Fit@home: Yoga für Handballer – eine Übungssammlung

Um ein bisschen Abwechslung in das Training in den eigenen vier Wänden zu bringen, kann auch ein bisschen Yoga genau das Richtige sein. Handball fordert oft eine einseitige Belastung – vor allem der Schultern beim Werfen; zudem ist es ein sehr laufintensiver Sport. Yogalehrerin Sahra-Isabell Behagh (» hier geh es zur Homepage) hat daher sieben Übungen zusammengestellt, die sich gut für Handballer als eine Ergänzung zum Training eignen, um sowohl mental als auch körperlich für einen Ausgleich zu sorgen. Schwerpunkte sind das Mobilisieren, Kräftigen und Entspannen der Schultern, das Stärken und Dehnen der Arme und Beine sowie das Ansprechen der Adduktoren und der Rückenmuskulatur.

Heuschrecke, Herabschauender Hund, Stehende Vorbeuge mit Schulteröffnung, Tiefer Lunge, Gedrehter Frosch, Schusterhaltung im Liegen und Twist in Rückenlage – Viel Spaß dabei!

Hier geht es zum Trainingsprogramm auf handball-world.com

Euer Team Öffentlichkeitsarbeit