Führung durch das Leistungszentrum

Am Dienstagabend gab es ein „get together“ der besonderen Art. Unsere Sponsoren bekamen die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und das neu entstandene Leistungszentrum zu besichtigen. Nach einer kurzen Ansprache im Restaurant „Heimspiel„, begann die Führung durch unsere Räumlichkeiten. Der erste Stop wurde hierbei in der Geschäftsstelle des THW eingelegt. Nachdem die ein oder andere Anekdote geteilt wurde, ging es weiter zu den Büros der Juniorenabteilung. Anschließend hielt Ingo Suhr einen kurzen Vortrag über den aktuellen Stand der Entwicklungen und zeigte den Sponsoren auf, wo wir mit Ihrer Hilfe gerne hinkommen möchten. Es fand ein reger Austausch statt, indem viele spannende Fragen gestellt und beantwortet werden konnten. Weiter ging es durch die Räumlichkeiten des „FIT„. Dort wurde das Konzept des funktionellen Trainings vorgestellt und es wurde die Möglichkeit geboten die Kursräume einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Auch dieses Angebot stieß bei den Beteiligten auf reges Interesse. Weiter ging es in die Räumlichkeiten der „THW Sport Physio Praxis„. Durch die Nähe zur Halle bieten sich hier viele Vorteile für Betreuer und Athleten. Die Praxis ist den Anforderungen im Sport Leistungsbereich angepasst und bietet somit die optimale Betreuung. Selbstverständlich sollte auch der neu entstandene Campus nicht zu kurz kommen. Unsere Sponsoren erhielten die Möglichkeit, einmal in eine Wohneinheit reinzuschauen und sich somit einen ersten Eindruck über die Räumlichkeiten zu verschaffen. Daraufhin ging es in den Kraftraum. Die Trainingsausstattung ist perfekt auf die Trainingspläne abgestimmt und bietet viel Abwechslung, um alle nötigen Muskelgruppen gezielt trainieren zu können. Als letzter Punkt stand eine Besichtigung der Halle auf dem Programm. Im Herzstück des neuen Leistungszentrums teilte der sportliche Leiter, Klaus Dieter Petersen, noch einige lustigen Erinnerungen mit allen Teilnehmern, bevor es zurück ins „Heimspiel“ ging, wo auf alle ein hervorragendes Burger-Buffet wartete. Bei Speis und Trank wurde der Abend ausklingen gelassen und es bot sich die Möglichkeit noch den ein oder anderen Kontakt zu knüpfen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Unterstützung und die hervorragende Bewirtung durch das Team des Restaurants. 

Wir hoffen, dass wir auf diese Weise einen Eindruck über unsere Arbeit vermitteln konnten und sagen auf diese Weise: Bis zum nächsten Mal!

Euer Team Öffentlichkeitsarbeit.