Kooperationsteam: Wölfe geben Lizenz-Antrag für die 2. Liga ab

Obwohl der Zug in Richtung Meisterschaft ohne die Wölfe abgefahren ist, haben der Verein und der wirtschaftliche Träger einen Antrag für die 2. Liga-Lizenz bei der HBL eingereicht.  Sönke Bergemann und Matthias Fehrke, Geschäftsführer Team Handball Altenholz GmbH: „Wir haben alle relevanten Unterlagen zusammengetragen, um die Lizenz zu beantragen. In der jüngeren Vergangenheit haben wir festgestellt, dass unsere Mannschaft von unseren bestehenden und potentiellen Partnern sehr positiv gesehen wird. Außerdem stehen wir im Vergleich zum Vorjahr finanziell wesentlich breiter und stabiler da. Das alles hat uns dazu bewogen, einen Finanzplan aufzustellen, mit dem wir in die zweite Liga gehen zu können. Jetzt müssen wir abwarten, ob es noch die Möglichkeit einer Relegation gibt, die wir dann sehr gern wahrnehmen wollen. Es gibt Gerüchte, das ein Meister aus den anderen Staffeln verzichten soll und dann wollen wir unseren Hut in den Ring werfen.“ Bis zum 01.03. können die in Frage kommenden Vereine einen Lizenzantrag stellen.

Zielstellung 2. Liga – TSV Altenholz – Wir reißen was !