News/Ergebnisse vom Wochenende – In den Zebrastreifen könnt ihr alles genauer analysieren!    #AufgehtsTHW

Abschied aus der Dritten Liga

THW II mit kräftigem Aderlass nach Stralsund-Partie – Altenholz heiß auf Erfolg in Berlin Kiel. Abschied nehmen heißt es am Sonnabend für den THW Kiel II. Die U23-Zebras stehen gegen den Stralsunder HV ein vorerst letztes Mal auf der Bühne der Dritten Handball-Liga. Einher mit dem Abstieg geht ein personeller Aderlass. Der TSV Altenholz beendet als sicherer Tabellendritter bei den Füchsen Berlin II die Saison eins nach dem Zweitliga-Abstieg. mey THW Kiel II – Stralsunder HV (heute, 19 Uhr) „Ich hoffe, dass viele Fans kommen, um das jüngste Team der Liga zu verabschieden“, sagt Trainer Raul Alonso, der ebenso Abschied nimmt wie sein Trainerkollege Ulrich Tobinski. Auch viele Akteure streifen sich ein letztes Mal das THW-Trikot über. Neben Kapitän Fynn Ranke (VfL Bad Schwartau) gehen auch Jonas Ottsen, Ole Diringer (beide TSV Altenholz), Johannes Clausing (Hamburg-Barmbek), Taiki Agarie (SV Anhalt Bernburg), Dominik Plaue und Jonas Engelmann (Ziel unbekannt) von Bord. Tim Kreft und Tommy Fängler werden mit dem Neumünsteraner Oberligisten SG Wift in Verbindung gebracht. ... More

Kieler Siegpflicht in Fredenbeck

 U23thwpotsdam25Der zweite von fünf Matchballen um den Klassenerhalt in der 3.Liga Nord führt die U23-Jungzebras am heutigen Sonnabend nach Fredenbeck, wo der VfL zum Match bittet. Nach gesichertem Klassenerhalt steht für die Niedersachen nun das Erreichen des sechsten Tabellenplatzes und somit die noch mögliche Teilnahme an der ersten Runde des DHB-Pokals im Fokus. Für den THW hingegen geht es nach wie vor um alles, nachdem der VfL Potsdam vor Wochenfrist dank einer wahrlichen Energieleistung bezwungen werden konnte (30:28 (15:15)) und die Tür zum Klassenerhalt somit weiter offen steht. „Wir brauchen die Punkte definitiv dringender", so THW-Coach Raúl Alonso, der sein Team in der Trainingswoche auf einen starken Gegner, mit riesigem Publikumsrückhalt vorzubereiten hatte und im Kampf um zwei wichtige Zähler auf Handball-Basics wie „konzentrierte Abwehr und geringe Fehlerquote" setzt und auch den Schwung aus dem Potsdam-Match mitnehmen will. Das Hinspiel konnten die Kieler in eigener Halle siegreich gestalten, Eike Möller, der rechtzeitig zum Saisonendspurt von seiner schweren Schulterverletzung genesen ist, war seinerzeit Kieler Hauptakteur und steuerte acht Treffer zum 37:31 (20:13) bei.... More

U19 Meisterschaftsfinale endet mit dem 3.Tabellenplatz

Foto S. Firnhaber„Es sollte einfach nicht sein“, so die Erkenntnis des letzten Spieltages in der Nordstaffel der A-Jugend Bundesliga aus Kieler Sicht. Als Tabellenführer zu den Berliner Füchsen gereist, konnten sich die U19-Zebras im Alles oder Nichts-Spiel letztlich nicht durchsetzen und verloren gegen die starken Hausherren mit 32:29. Die Qualifikation für die nächste Runde im Meisterschaftsrennen wurde somit denkbar knapp um einen Punkt verpasst – mit 31:13 Punkten sind die Kieler in der Endabrechnung Dritter hinter den Füchsen (32:12) und dem TSV Burdgdorf (31:11). Zunächst begann das Match aber vielversprechend. Mit Fynn Schröder im Tor, Moritz Haß und Philipp Stiller auf den Außenbahnen, Lucas Firnhaber, Timon Kaminski und Alex Williams im Rückraum und Jan Boldt am Kreis legten die Kieler furios los. Besonders Fynn Schröder machte sein Tor zu einer beinahe unüberwindbaren Festung und hielt, was es zu halten gab. Sämtliche handballerische Tugenden wurden in der Anfangsphase konsequent umgesetzt: Geduldiges Aufbauspiel und eine zupackende Defensive sorgte dafür, dass die Zebras einen kleinen Vorsprung behaupten konnten. ... More

Fynn Ranke wechselt nach Bad Schwartau

Foto T. Meyer

Foto T. Meyer

Kiel. Nach seinem Trainer Raul Alonso verliert Handball-Drittligist THW Kiel II auch seinen Kapitän. Fynn Ranke hat beim Zweitligisten VfL Bad Schwartau einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Darin ist die Option festgelegt, dass der THW den 2,01 Meter großen Kreisläufer in zwei Jahren zurückholen kann. Von Torge Meyer Er bräuchte viel Spielpraxis auf hohem Niveau, um sich weiter verbessern zu können, gibt der Student des Wirtschaftsingenieurwesens den Hauptgrund seines Wechsels preis. Obwohl der gebürtige Kieler noch einen Einjahresvertrag beim Rekordmeister besitzt, hätte er sich in Absprache mit den THW-Verantwortlichen zu diesem Entwicklungsschritt entschieden. „Wir freuen uns, dass erneut mit Fynn Ranke ein Spieler aus den THW-Nachwuchsmannschaften den Sprung in den höherklassigen Handball geschafft hat", sagte Geschäftsführer Thorsten Storm. Gegen die interne Konkurrenz mit Patrick Wiencek und Rene Toft Hansen wären seine Einsatzzeiten überschaubar gewesen, sagte Ranke, der schon vor seinem Wechsel 2012 zum TSV Altenholz mit Schwartau in Kontakt stand: „Vielleicht hatte ich damals noch zu viel Respekt vor einem Wechsel in die Zweite Bundesliga." Stattdessen stieg der Abwehr-Hüne mit Altenholz in die Zweite Liga auf und entschied sich, nachdem die Kooperation mit dem TSVA und THW 2014 wieder zu den Akten gelegt wurde, für den THW II. Als Spielführer der U23-Zebras kämpft der 22-Jährige derzeit um den Klassenverbleib: „Einfach wird es nicht." Schwartaus Trainer Torge Greve freut sich über die Verpflichtung: „Ich beobachte Fynn schon seit längerer Zeit. Er hat in den vergangenen Jahren einen großen Sprung gemacht und wird uns weiter helfen können." Der Kieler wird den nach Potsdam wechselnden Christian Schwarz ersetzen und auch mit seiner Freundin Swantje Richtung Schwartau ziehen, zumal sein Studium in Kiel voraussichtlich 2016 beendet ist.... More

Kieler Raúl Alonso wird HLA-Cheftrainer in Österreich

U23-TR_Raul Alonso1aRaúl Alonso, Leiter Nachwuchs-Leistungshandball, Nachwuchskoordinator und Trainer der U23 beim THW Kiel, wird den deutschen Rekordmeister am Saisonende verlassen. Künftig wird Alonso als Cheftrainer beim österreichischen Erstligisten Sparkasse Schwaz Handball Tirol an der Seitenlinie stehen. Der 36-Jährige unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bei den Österreichern. „Raúl Alonso hat hier in den vergangenen fünfeinhalb Jahren hervorragende Arbeit geleistet, der Nachwuchsarbeit beim THW Kiel professionelle Strukturen gegeben und zahlreiche Talente an den Leistungshandball herangeführt„, sagt THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. „Jetzt möchte Raúl Alonso den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung gehen. Dabei wollen wir ihm keine Steine in den Weg legen und haben deshalb der Auflösung seines unbefristeten Vertrages zum Saisonende zugestimmt.„ THW-Trainer Alfred Gislason bedankt sich bei Alonso für die Zusammenarbeit und wünscht ihm für die Zukunft viel Erfolg: „Einen Erstligisten zu führen, ist eine große Verantwortung. Aber ich traue Raúl diese neue Aufgabe zu, und dieser Schritt kommt für ihn zum richtigen Zeitpunkt.„ ... More