THW Kiel Nachwuchs-Leistungshandball stellt Trainingsbetrieb ein

Die Handballfamilie in allen Ligen setzt aufgrund der aktuellen bundesweiten Entwicklung um die Corona-Pandemie mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb bis mindestens Ende April aus. Der THW Kiel Nachwuchs-Leistungshandball stellt den Trainingsbetrieb daher mit sofortiger Wirkung für alle Mannschaften, deren Saison dadurch bereits beendet ist, plus den des Breitensports im THW Kiel e.V. bis auf weiteres zum Schutz der Gesundheit ein.

„Liebe Spieler, Kollegen und Eltern,
nach der aktuellen Situation lassen wir den Trainingsbetrieb bis auf Weiteres bei allen Teams des THW Kiel Nachwuchs-Leistungshandballs (U15 bis U23) ausfallen.

Am Dienstagvormittag werden wir weitere Informationen sowie individuelle Trainingsempfehlungen für den Zeitraum bis zum Ende der Osterferien an euch schicken. Durch das selbstständige Umsetzen der Trainingseinheiten im Freien wollen wir den allgemeinen Fitnesszustand der Spieler absichern.

Die Mitarbeiter sowie die Trainer des Nachwuchs-Leistungshandballs befinden sich im Homeoffice und arbeiten von Zuhause aus.
Das Leistungszentrum ist erst einmal geschlossen und steht in den nächsten Wochen nur für Sonderfälle sehr eingeschränkt im Trainingsbetrieb zur Verfügung.“ , so der offizielle Wortlaut.

Spätestens zum 19. April wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der aktiven Mannschaften in den Landesverbänden und der Wertung der Saison 2019/2020 in den Ligen ab der Oberliga abwärts entschieden. Ähnliches ist in der 3. Liga und Jugend-Bundesliga zu erwarten.

Euer Team Öffentlichkeitsarbeit