U17 – Jungzebras im DM-Achtelfinale gegen Burgdorf

KIEL. Die U 17-Jungzebras des THW Kiel haben das erste Teilstück des Weges zur deutschen Meisterschaft erfolgreich beschritten und gehören zu den bundesweit 16 besten Teams ihrer Altersklasse. Im ersten Play-Off-Match besiegten die Kieler den 1. VfL Potsdam, Vizemeister der Ostsee/Spree-Region, mit 29:21. Sie treffen im Achtelfinale am heutigen Sonnabend (15.30 Uhr, Wriedt-Halle) auf die TSV Hannover-Burgdorf.

Dabei wurden die Trainervorgaben, eine stabile Defensive gegen Potsdam zu stellen, zur vollsten Zufriedenheit umgesetzt: „Der entscheidende Faktor zum Sieg war unsere überragende Mentalität im Abwehrspiel“, sagte Coach Tobias Bentlage. Im Tor tat es Philip Saggau seinen Vorderleuten gleich und parierte entscheidende Bälle.

Den Achtelfinal-Gegner, Oberligameister der Niedersachen/Bremen-Staffel, kennt der Kieler Coach sehr genau: „Die Hannoveraner sind im Rückraum stark besetzt und wollen vor allem durch Kreuzbewegungen zu Toren kommen.“ Er vertraut darauf, dass der Sieg gegen den Kontrahenten bei einem Vorbereitungsturnier wiederholt werden kann und prophezeit: „Es wird ein sehr körperbetontes Spiel.“ akü

THW U17 gegen Potsdam: Saggau, Alberti – Pedack 4, von Starck 1, J.-L. Schneider 10/4, J.G. Schneider 2, Scheffler 2, Ciudad Benitez 3, Gebelein 5, Moussa 2, Leimann, Gnadt, Schwormstede, Nagel.