U17 – Prinzip Hoffnung bei der U 17 des THW

KIEL. „Dann gewinnen wir eben das Rückspiel mit neun Toren“, lautete die trotzige Ansage der Kieler U 17-Zebras nach dem gegen den TSV Burgdorf deutlich mit 22:30 (13:15) verlorenen Achtelfinal-Hinspiel um die deutsche Handball-Meisterschaft der B-Junioren. Die Kieler fanden defensiv nur unzureichend in die Sortierung und ließen sich von stark aufspielenden Burgdorfern früh beeindrucken. Dank einer starken Phase vor dem Pausenpfiff und einem tollen Nico Alberti im Tor blieb der THW zwar dran, aber nach Wiederanpfiff drehte Burgdorf in allen Belangen noch weiter auf. Vor dem Rückspiel (Sbd., 18.15 Uhr, Burgdorf) hat THW-Trainer Tobias Bentlage den Glauben an eine Überraschung nicht verloren. akü

THW U 17: Saggau, Alberti – J.-L. Schneider 5, J.G. Schneider 1, Leimann 1, Nagel 3, Scheffler 2, Gebelein 4, Moussa 6, Pedack, v. Starck, Gnadt, Schwormstede, Ciudad Benitez.