U17 zeigt gute Leistung beim Sauerland-Cup

 

Unsere U17 hat in Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte vom 03. bis 05.01. am Sauerland-Cup, einem international besetzten Turnier für Leistungsmannschaften, teilgenommen und sich dabei beachtlich geschlagen.

 Die Vor- und Zwischenrunde konnten die Jungzebras jeweils ohne Niederlage auf dem ersten Tabellenplatz abschließen, mussten dann aber leider schon unerwartet nach dem Viertelfinale ihre Sachen packen und die Rückreise antreten.

Bereits am Freitag Morgen machte sich die U17 mit zwei Kleinbussen und einem privaten PKW auf die Reise Richtung Menden. Angekommen nach der langen Fahrt waren alle erschöpft und genossen die erste Nacht in einer Schule. Das erste Spiel stand bereits am nächsten Tag um 8:30 Uhr auf dem Plan. Dieses bedeutete: Aufstehen um 6:00 Uhr morgens!

Angekommen in der nahegelegenen Sporthalle in Halingen, standen die Jungzebras im ersten Spiel direkt den Gastgebern aus Menden gegenüber. Die Müdigkeit noch in den Beinen und im Kopf, fand das Team um Trainer Hendrik Hell nicht in das gewohnte Tempospiel und musste sich im Auftakt mit einem 12:12 Unentschieden zufriedengeben. Fortan steigerte sich die Mannschaft jedoch sich von Spiel zu Spiel und konnte sich schließlich mit drei Siegen gegen Eintracht Berlin, Nettelstedt und Solingen den Gruppensieg sichern. Dadurch konnte man mit einem2:0-Punkte-Polster in die Zwischenrunde starten. Die Gegner dort sollten nun SC Magdeburg und die TSG Friesenheim sein.

Nachdem am Sonntag abermals um 6:00 Uhr der Wecker klingelte, ging diesmal die Reise in die Mendener Sporthalle „Am Habicht“. Dort wartete bereits der SC Magdeburg auf unsere Jungs. Durch Unterstützung von der Bank motivierten sich unsere Jungs und pushten sich bei jeder gelungenen Aktion. Darüber hinaus zeigte Schlussmann Lukas Grote in diesem Spiel eine sensationelle Leistung. So wurde das Spiel gegen eine starke Magdeburger Mannschaft mit 9:7 gewonnen. Im zweiten und damit auch letztem Spiel der Zwischenrunde traf das Team auf die TSG Friesenheim, welche mit 17:11 mit einer konstanten Leistung geschlagen werden konnte. Damit stand die U17 nach der Zwischenrunde mit 6:0 Punkten wiederholt auf dem ersten Tabellenplatz der Zwischenrunden-Gruppe und somit mit dem HC Düsseldorf als weiterem Tabellenersten im Viertelfinale gegenüber.

Hierbei zeichnete sich eine Partie auf Augenhöhe ab. Beide Mannschaften spielten eine aggressive Deckung und hatten jeweils einen Starken Rückhalt im Tor. Leider mussten unsere Jungs nahezu regelmäßig in Unterzahl agieren, was sie allerdings nicht aus dem Konzept bringen konnte und den Gegner aus Düsseldorf nicht davonziehen ließ. Kian Kühl erzielte schließlich mit einem Treffer in der letzten Minute den Ausgleich. Unterbrochen wurde die Aufholjagd dann jedoch durch den Schlusspfiff. Da eine Verlängerung auf diesem Turnier nicht vorgesehen war, wurde die Entscheidung nun direkt im 7-Meter-Werfen entschieden. Dieses konnte der HC dann schließlich für sich entscheiden und die Enttäuschung war unseren Jungs ins Gesicht geschrieben.

„Doch trotz der Enttäuschung hat der Sauerland-Cup aufgezeigt, dass in der Mannschaft großes Potential steckt.“ so Trainer Hendrik Hell. Dieser wird nun alles dafür tun, die Jungs in den nächsten Trainingswochen weiter zu fordern und zu fördern, um jedem einzelnen seiner Jungs auf seinem Weg die größtmöglich Unterstützung zu bieten.