U19 – Jungzebras zu Gast beim Schlusslicht

Kiel. Der vorletzte Weg des Handballjahres führt die U 19-Zebras am elften Spieltag der A-Jugend-Bundesliga Nord zum Tabellenletzten nach Rostock (heute, 17 Uhr). Der HC Empor konnte bisher lediglich zwei Zähler einfahren, während der THW nach erfolgreicher Hinrunde als Tabellenvierter mit 16:4 Zählern auf dem Konto nach Mecklenburg-Vorpommern fährt.

„Wir haben richtig gut gearbeitet und verbuchen dieses Jahr als Erfolg“, so Jugend-Koordinator Klaus-Dieter Petersen. „Wir sind im Kieler Nachwuchshandball auf einem guten Weg und freuen uns darauf, uns weiterhin mit den Großen zu messen“, so Petersen, der vor dem Auswärtsspiel in Rostock allerdings schon auf das Duell mit dem SC Magdeburg eine Woche später schielt. Welche Spieler mit nach Rostock fahren, entscheiden die Verantwortlichen kurzfristig. Der große Spielerkader bietet zahlreiche Rotationsoptionen. akü