U19 – Kraftprobe der Nord-Talente

KIEL. Für die U 19-Zebras des THW Kiel steht am elften Spieltag der A-Jugend-Bundesliga das Derby aller Derbys auf dem Programm: Es geht in den noch höheren Norden zur SG Flensburg-Handewitt, den Achtplatzierten (So., 17 Uhr). Aus Sicht von THW-Coach „Pitti“ Petersen treffen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander.

Beide haben in den letzten Jahren das Jugendhandball-Geschehen im Lande mitbestimmt und blicken in der laufenden Spielzeit auf ähnliche Erfahrungen zurück: Beide verloren gegen die drei „Großen“ und kämpfen um den Anschluss an die Spitzengruppe .Für Petersen zählt in erster Linie, den Jugend-Nationalkeeper im Flensburger Tor mit eigenen unvorbereiteten Abschlussaktionen nicht warm zu werfen. „Wir wollen unser Spiel spielen, die Abwehr in Bewegung bringen und den Schritt schneller sein.“ In der Defensive soll die wiedergewonnene Stabilität aufrecht erhalten werden. SG-Stärken liegen auf der rechten Angriffsseite und am Kreis. akü