U19 – Sieg beim Spitzenreiter

U 19 des THW Kiel schlägt GWD Minden mit 27:25

Minden. Die U 19-Zebras des THW Kiel haben am Sonnabend bei ihrem schweren Auswärtsspiel in der A-Jugend-Bundesliga genau einen dieser Tage erwischt, den es braucht, um den Tabellenführer zu schlagen: Beim bisher verlustpunktfreien Unterbau der GWD Minden triumphierten die Kieler sensationell mit 27:25 (15:11) und kommen mit den „big points“ dem oberen Tabellendrittel wieder näher.

Selbst die zähe Anfangsphase gehörte dem THW: Leon Ciudad Benitez erzielte in der ersten Spielminute das 1:0, die Gastgeber hingegen brauchten mehr als vier Minuten für ihr erstes Tor und schafften es nach dem 3:3 (7.) nicht mehr, Tuchfühlung mit den Jungzebras zu halten. Die Kieler zeigten das von Coach „Pitti“ Petersen immer wieder geforderte konzentrierte und konsequent vorgetragene Angriffsspiel, auch die Rückraum-Kreis-Achse funktionierte in der variablen Spielanlage gut.

Auch dank einer starken Abwehrleistung geriet der Kieler Sieg nie in Gefahr, auf sämtliche GWD-Umstellungen fand der THW eine Antwort, wurde zu keiner Phase nervös. „Wir haben uns in den letzten Wochen kontinuierlich gesteigert“, attestierte Petersen seinem Team.

 

THW: Saggau, Alberti – v. Starck 1, Schneider 1, Klepp 2, Schwormstede 2, Gebelein 1, Moussa 5, Schmidt 9/5, Ciudad Benitez 6, Ankermann, Ludwig, Nowopolski.