U23: Jan-Niklas Richter übernimmt das Steuer ab Sommer

Das neue Trainerteam (v.l. Jan-Niklas Richter und Bevan Calvert) am Taktikbrett

Die 1. Mannschaft ruft: nach zwei Jahren verlässt der bisherige Coach Christian Sprenger die U23 am Ende der Saison und wird Co-Trainer neben Filip Jicha bei den THW-Profis. Die neuen Trainer stehen schon in den Startlöchern: der aktuelle Trainer des Oberliga-Kontrahenten HSG Weddingstedt/Hennstadt/Delve Jan-Niklas Richter und U23-Spieler Bevan Calvert.

Der 29-Jährige Richter freut sich auf die neue Aufgabe in Kiel und ist auch schon ehrgeizig: „Wir wollen uns weiterhin in der Spitzengruppe in der Oberliga behaupten.“ Der Dortmunder, der neben Stationen in Landes-, Schleswig-Holstein- und mittlerweile Oberliga auch bereits die weibliche Landesauswahl des Jahrgangs 2000 trainierte, ist frisch verheiratet und hat eine junge Tochter. Der Kontakt kam über den aktuellen U23-Trainer zustande. „Ich hatte mich bereits im Laufe der bisherigen Saison mit Christian Sprenger auf einen Kaffee getroffen, dennoch kam der Anruf von „Pitti“ Petersen für mich überraschend, und dann ging alles recht schnell“, beschreibt „Nico“ Richter seine Verpflichtung. Da der künftige U23-Coach sowieso vor hatte nach Kiel zu ziehen, passte das Angebot vom THW wie die Faust aufs Auge.

Unterstützen wird ihn der aktuelle U23 Spieler Bevan Calvert. Der 32-jährige Linkshänder, der die vergangenen Jahre in Schwerin und beim TSV Altenholz auf der Außenposition beheimatet war, wird ab nächster Saison sowohl als Co-Trainer als auch als Spieler fungieren. “ Zum Aufhören fühle ich mich noch zu fit, ich habe noch Lust“, so der ehemalige Kapitän der australischen Nationalannschaft, mit der er unter anderem bei fünf Weltmeisterschaften teilnahm. Der bisherige Co-Trainer Pepe Mielke bleibt dem THW weiterhin erhalten; er konzentriert sich künftig nur noch auf seine Aufgabe als Athletiktrainer.

Nico Richter, der selber als A-Jugendlicher beim VfL Eintracht Hagen Torschützenkönig der Regionalliga West war, möchte bei seiner zukünftigen Mannschaft nicht nur als Team erfolgreich sein, sondern auch den Fokus auf die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler legen: „Wir wollen im Training sehr viel individuell und in Kleingruppen arbeiten“. Dass Nico Richter ein Team besser machen kann hat er schon bewiesen: mit der HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve schaffte er den Durchmarsch von der Landesliga in die Oberliga, und diese Saison konnte Weddingstedt sowohl die beiden Meisterschaftsfavoriten Hürup und Barmbek schlagen, als auch unseren Jungzebras einen Punkt abtrotzen. Ein letztes Mal traf Richter die U23 noch als Gegner, ab Sommer wird er nun ein Teil der Zebraherde.

THW Kiel Nachwuchskoordinator „Pitti“ Petersen freut sich über den Zuwachs des Trainerteams: „Mit Nico Richter haben wir einen jungen, engagierten Trainer gefunden, der neben seiner Arbeit als U23-Cheftrainer den Verein im U15- und im Schultraining bereichern wird.“ Außerdem verweist Petersen auf die Effekte der vergangenen Handball-WM: „Diesen Handball-Boom wollen wir nachhaltig für die Sportart nutzen und mit Hilfe von Nico schon im Bereich der Ballschule in Kindergärten und im Grundschulhandball in der Region Kiel/Dänischer Wohld ansetzen. Ein weiteres Mosaiksteinchen ist nun hinzugefügt; wir hoffen nun innerhalb der nächsten 14 Tage die Trainerplanung vom Kinderhandball, über den Nachwuchsleistungsbereich, bishin zu unserem Koorperationsverein, dem TSV Altenholz, gemeinschaftlich abzuschließen.“