U23 – Nächstes Topspiel für Kronshagen

Kiel. Für den THW Kiel II laufen in der Handball-Oberliga der Männer die Wochen der Wahrheit. Nach knappen Siegen bei DHK Flensborg und gegen die SG Flensburg-Handewitt II steht heute um 19.30 Uhr beim TSV Kronshagen das nächste Spitzenspiel auf dem Programm. Bei den Frauen empfängt am Sonntag um 17 Uhr an gleicher Stelle die HSG Holstein Kiel/Kronshagen den TSV Ellerbek.

TSV Kronshagen – THW Kiel II (Sbd., 19.30 Uhr)

„Wir wollen jetzt Herbstmeister werden“, gibt THW-Coach Jan-Niklas Richter die Richtung vor. Das Ziel ist ambitioniert, schließlich setzt es nicht nur einen Sieg beim starken Aufsteiger aus Kronshagen (4./16:6 Punkte), sondern auch mindestens ein Unentschieden am folgenden Spieltag gegen die HSG Eider Harde (2./19:3) voraus. Doch dass der THW (1./20:2 Punkte) Topspiele kann, unterstrich er in den engen Matches gegen die Flensburger Spitzenteams. „Wir sind ruhig und geduldig geblieben und hatten somit auch das nötige Spielglück auf unserer Seite“, analysiert Richter und warnt im gleichen Atemzug vor Kronshagen: „Wir werden im Sechs-gegen-Sechs eine Schippe drauflegen müssen. Sie haben mit Mathis Wegner und Jasper Basenau überragende Spieler in ihren Reihen. Es wird ein ganz heißer Tanz. Es ist schließlich ein Derby.“ Neben Ference Büchler (Schulter), der ausfällt, bangt Richter um den Einsatz von Kapitän Philipp Stiller, den ebenfalls Schulterprobleme plagen.