U23 – THW II und Altenholzer Frauen übernehmen Tabellenführung

Kiel. Mit einem 37:26-Auswärtssieg bei der HSG Schülp stürmte der THW II an die Spitze der Handball-Oberliga der Männer und verdrängte den spielfreien TSV Kronshagen vom Platz an der Sonne. Licht im Tabellenkeller sieht die SG Wift nach dem 36:18-Kantersieg gegen Weddingstedt. In der Frauen-Oberliga sorgt Aufsteiger Mönkeberg-Schönkirchen mit einem 26:24-Heimsieg gegen Todesfelde/Leezen weiter für Furore, während der TSV Altenholz in Altona einen Pflichtsieg landete und ebenfalls an die Spitze der Tabelle sprang.

HSG Schülp/Westerrönfeld – THW Kiel II 26:37 (13:19)

„Wir hätten noch drei Wochen weiterspielen können, die hätten keine Chance gehabt. Wir waren denen wirklich in allen Belangen überlegen“, konstatierte THW-Coach Jan-Niklas Richer nach dem unerwartet hohen Auswärtssieg. Sieben Minuten (4:4) ließen die Jungzebras ein Spiel auf Augenhöhe zu, dann galoppierten sie in Höchsttempo auf und davon. Die aggressive THW-Abwehr im Zusammenspiel mit den Keepern Leon Kirschner (bis 40.) und Finn Schröder (ab 40.) zog dem Schülper Angriff den Zahn und war die Basis für viele Ballgewinne, die sich in Tempogegenstößen entluden. Mit einem 5:0-Lauf setzten sich die Kieler auf 11:6 (16.) ab, so dass Richter die ganze Breite seines Kaders ausnutzen konnte. Bis auf den nicht eingesetzten Kapitän Philipp Stiller trugen sich alle Jungzebras in die Torschützenliste ein.

THW Kiel II 26:37 (13:19) – THW Kiel II: Schröder, Kirschner – P. Stiller, Thal 4, Calvert 2, Gerke 3, Bruse 5, Haack 3, Schaefer 6, Büchler 3, Brünger 7/7, Martin 1, Matussek 2, Gildner 1.