U23 – TuS Esingen – THW Kiel II

KIEL. Nächster Zwischenstopp Tornesch: Am sechsten Oberliga-Spieltag treten sowohl die Handballer des Tabellenfünften THW Kiel II als auch das Frauen-Team der HSG HolKro in Esingen an. Deren Männer sind punktloses Schlusslicht, die TuS-Frauen rangieren auf Position elf in der 13er-Liga.

TuS Esingen – THW Kiel II (Sbd., 17 Uhr)

„Wenn du vorher verloren hast, ist so eine lange Pause nicht immer förderlich“, sagt THW-Coach Christian Sprenger im Rückblick auf die 19:24-Schlappe im Spitzenspiel gegen Hürup, als die Jungzebras in erster Linie an ihrer schwachen Wurfausbeute gescheitert sind. Während Sprenger in der Zwischenzeit auf einem Trainerlehrgang weilte, feilte Nachwuchskoordinator Klaus-Dieter Petersen an den individuellen Fähigkeiten im Team. Beim Aufsteiger in Esingen erwartet Sprenger eine „hitzige Atmosphäre“: „Jeder will den THW schlagen, die werden sich zerreißen, das ist gefährlich. Wir müssen schnell in den Rhythmus finden. Dafür ist eine geschlossene Teamleistung erforderlich.“ Philipp Stiller und Fabian Thal stehen nicht zur Verfügung. Zudem ist der Einsatz von Hannes Glindemann (Daumenverletzung) fraglich. jpw