Zebrastreifen 09/10/11. März: „Wenn wir keine Fehler machen, heisst das, dass wir nicht genug neue Dinge ausprobieren.“

Spitze sein, wenn’s drauf an- kommt! 

Texte als Motivation für die Spieler und Trainer zum Wochenende gibt es viele. Und inhaltlich steht in den meisten auch mehr oder weniger dasselbe: Bereite Dich gesund & gut vor!, Mach eine gute Analyse und Spielvorbereitung!, Mach Pausen!, Ernähre Dich gut vorm Spiel!, Baue auf Deinen Stärken auf!, Sei diszipliniert!, Übernimm Verantwortung! Das ist auch alles richtig. Und wir wüssten ehrlich gesagt auch nicht, welche neuen Inhalte man als Autoren einer Homepage noch bringen könnte – vielleicht würde eine Querverbindung zu den neueren Erkenntnissen der Neurowissenschaften noch neue Aspekte aufdecken. Aktiviere bei der Erwärmung auch alle Bereiche des Gehirns.

So aber kommt es wohl entscheidend darauf an, wie ein solcher Text geschrieben ist. Und das die Zeilen glaubwürdig und voller Energie sind. Die Beispiele, auch wenn man einige schon kennt, kann man immer wieder lesen – sie sind plastisch und lebendig.

  • Wir trainieren die Woche über hart. Daher zählt nur … – „Gewinnen heißt, dass Du bereit bist länger zu laufen, härter zu arbeiten und mehr zu geben als alle anderen.“
  • Muhammad Ali – „Champions werden nicht in Trainingshallen gemacht. Champions werden durch etwas gemacht, das sie in sich tragen: ein Verlangen, einen Traum, eine Vision. Sie brauchen außergewöhnliche Ausdauer, sie müssen ein wenig schneller sein, sie brauchen die Fähigkeiten und den Willen. Aber der Siegeswille muss stärker sein als die Fähigkeiten.“ 
  • Erfolgreich sein heißt … – „Erfolg ist nicht etwas, das einfach passiert – Erfolg wird erlernt, Erfolg wird trainiert.“
  • Jedes Spiel ist wichtig! – „Es ist nicht wichtig, wie groß der erste Schritt ist, sondern in welche Richtung er geht.“

😆

  • Der Weg ist das Ziel. – „ICH VERTRAU AUF MEINE STÄRKEN!“  Richtig?

Auch wenn es spätestens seit Buckingham/Clifton zu einem Paradigma geworden ist, dass man auf seinen Stärken aufbauen solle, halten wir das für problematisch. Gilbert Kaplan war Inhaber und Chefredakteur einer Zeitung, der weder Noten lesen noch dirigieren konnte, als er sich mit 40 entschloss, seine Zeitung zu verkaufen und Dirigent zu werden. Elvis Presley war schüchtern, als er beschloss, Musiker zu werden. Wilma Rudolph litt noch an den Folgen ihrer Kinderlähmung, als sie beschloss, Sprinterin zu werden. Demosthenes war Stotterer als er beschloss, Redner zu werden. All diese Leistungen von Weltgeltung wären nicht zustande gekommen, hätten diese Menschen auf Ihren Stärken aufgebaut. Wir halten diesen Ansatz mittlerweile schlichtweg für falsch: Es geht nicht um die Stärke, sondern um das Motiv dahinter! Eine Stärke ist einfach das Resultat von 10.000 Stunden Training, wie Ericcson eindrücklich nachgewiesen hat. Nicht weniger, aber auch nicht mehr!

Michael Jordan –  „Ich habe in meiner Karriere mehr als 9000 Würfe verfehlt. Ich habe beinahe 300 Spiele verloren. 26 mal wurde mir der Buzzerbeater anvertraut und ich habe nicht getroffen. Ich bin immer und immer wieder in meinem Leben gescheitert. Und das ist der Grund, warum ich gewinne.“

Sei an diesem Spieltag bereit für eine neue Ära. Beim THW Kiel gibt es nur eine Blickrichtung nach vorn!

Euer Team Öffentlichkeitsarbeit


Zebrastreifen 09/10/11.03.2018: „Wenn wir keine Fehler machen, heisst das, dass wir nicht genug neue Dinge ausprobieren.“

U17: Freitag / Heimspiel / U17 vs. SG Flensburg-Handewitt  – Endstand 25:30

U15: Samstag / Heimspiel / U15 vs.  VfL Bad Schwartau – Endstand 32:22
U16: Samstag / Auswärtsspiel / HSG Schleswig vs. U16 – Endstand 28:21
U19: Samstag / Heimspiel / U19 vs.  Füchse Berlin Reinickendorf – Endstand 25:34

Männer 3:  Sonntag / Heimspiel / Männer 3 vs. HSG 24109 – Endstand 33:32
U15: Sonntag / Auswärtsspiel /  HSG Marne/Brunsbüttel vs U15 – Endstand 23:26
Altenholzer Wölfe: Sonntag / Auswärtsspiel / Empor Rostock vs. TSV Altenholz – Endstand 26:30


News U19: Jens Häusler verlässt zum Saisonende wieder den THW Kiel Nachwuchs-Leistungshandball


Doppelspieltag für unsere U15 – Männer  – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U15: Samstag / Heimspiel / U15 vs.  VfL Bad Schwartau – Endstand 32:22
U15: Sonntag / Auswärtsspiel /  HSG Marne/Brunsbüttel vs U15 – Endstand 23:26

Weitere Ergebnisse aus der Hauptrunde zur Final Four im U15 Bereich des HVSH. – Termin am 21/22 April 2018

Stimmen zum Spiel von Hendrik Hell und Monty Schröder: Zwei Spiele & Zwei Siege was wollen wir mehr!

Gerade der Sieg am Sonntag im einem sehr guten U15 Spiel bringt die Jungs nach vorne.

U15: Samstag / Heimspiel / U15 vs.  VfL Bad Schwartau – Endstand 32:22

Spielerkader der U15: Louis Krückmeyer – Corvin Troschke 5,  Dominique Mannke, Jan-Forde Simowitsch 8, Gian Stöckli 2, Yonah Treuer, Bennett Beeker 1, Torge Ankermann 4,  Tim Struve 1, Emil Hansen, Kian Kühl 7, Jarik Bahr 4

Spielfilm im 5. Minutentakt: 1:2, 6:2, 8:4, 13:6, HZ 15:10, 18:12, 20:14, 24:16, 27:18, 32:22  weitere Ergebnisse

U15: Sonntag / Auswärtsspiel /  HSG Marne/Brunsbüttel vs U15 – Endstand 23:26

Spielerkader der U15: Louis Krückmeyer – Corvin Troschke 3,  Dominique Mannke 1, Jan-Forde Simowitsch 3, Gian Stöckli 3, Noah Schwenke, Bennett Beeker 1, Torge Ankermann,  Louis Lesniak 9, Tim Struve 1, Joshua Kubach, Kian Kühl 3, Jarik Bahr 1

Stimmen vor dem Spiel: 2:3, 5:6, 8:7, 9:9, HZ 12:13, 15:15, 17:17, 19:21, 22:25, 23:26  #AufgehtsTHW

Fotos vom Wochenende – Klasse Leistung des U15 Teams

Nächstes Spiel: U15 – Samstag / Auswärtsspiel /17.03.2018 / 17:00 Uhr / Sporthalle Kronshagen / TSV Kronshagen vs. U15 – Endstand


U16 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U16: Samstag / Auswärtsspiel / HSG Schleswig vs. U16 – Endstand 28:21   Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel von Maik Urban: Nach dem Spiel oder Live auf Facebook

Spielerkader der U16: Kay Krafzik – Hannes Rath 3, Max Wilken 8, Finn Gnadt, Kevin Kölsch 2, Laurent Colditz 3, Jonah Urban 1, Louis Lesniak 2, Nick Deleske, Joshua Kubach 2, Thies Rannio

Stimmen vor dem Spiel:   #AufgehtsTHW

Nächstes Spiel: U16 – Freitag / Auswärtsspiel /16.03.2018 / 19:00 Uhr / Sporthalle Nordstrand / SG Husum/Schobüll/Nordstrand  vs. U16 – Endstand


U17 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U17: Freitag / Heimspiel / U17 vs. SG Flensburg-Handewitt  – Endstand 25:30   Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel:  Glückwunsch jedoch an beide Teams für ein tolles Spiel.  Vielen Dank auch an die fantastische Stimmung in der ausverkauften HWH. Unsere U17 hat das Spiel leider mit 30:25 verloren.

Flensburg hat verdient gewonnen. Sie waren im Rückraum torgefährlicher und zweikampfstärker als wir. Dem frühen 4:8-Rückstand sind wir permanent hinterher gelaufen und haben es nicht geschafft, wieder aufzuschließen. Ich bin jedoch sehr zufrieden mit der Einstellung und der Mentalität meiner Mannschaft. Es war ein Spiel auf hohem Niveau. Wir haben alles rausgehauen, manchmal muss man akzeptieren, dass der Gegner mehr Qualität aufs Spielfeld bringt. Nun geht es darum, Platz 2 zu sichern und dann über ein Qualifikationsspiel (Termin – 7/8. April) das Achtelfinale (Hinspiel 14/15. April, Rückspiel 21/22. April) der Deutschen Meisterschaft zu erreichen.“ THW U17 Trainer Tobias Bentlage

KN-Bericht: 25:30 – SG zu stark für U 17-Zebras

Es begann als Aufeinandertreffen zweier ungeschlagener, punktgleicher Tabellenführer und endete in der alleinigen Tabellenführung für Flensburg: Das Aufeinandertreffen in der B-Jugend Oberliga entschieden die Gäste aus Flensburg am Freitagabend beim THW Kiel mit 30:25 (11:15) für sich.

Dabei entwickelte sich vor vollbesetzten Rängen in der Wriedt-Halle ein intensives und temporeiches Match, das von starken Abwehrreihen dominiert wurde. Dem frühen 4:8-Rückstand (12.) liefen die Kieler aber permanent hinterher, Flensburg agierte in sämtlichen Belangen ein Quäntchen wacher und cleverer, während die Jungzebras sich ein paar technische Fehler zu viel leisteten.

„Wir haben alles rausgehauen. Manchmal muss man akzeptieren, dass der Gegner mehr Qualität auf’s Spielfeld bringt“, so THW-Coach Tobias Bentlage. Sein Team wusste mit einer gut funktionierenden Rückraum-Kreis-Achse zu gefallen und überzeugte mit kämpferischer Einstellung über die gesamte Spieldistanz. Letztlich gaben Unterzahlschwächungen, der unterm Strich verlorene Keepervergleich und der höhere Fehlerquotient den Ausschlag. Da Flensburg mit dem Sieg wohl die Meisterschaft sicher hat, gehe es für die Zebras nun darum, den zweiten Tabellenrang zu sichern und über ein Qualifikationsspiel das Achtelfinale der deutschen B-Jugend-Meisterschaft zu sichern, so THW-Jugend-Koordinator Klaus Dieter „Pitti“ Petersen.

Spielerkader am Wochenende: Philip Saggau, Nico Alberti – Jannis Schneider 6, Justin Leimann, Malte Gnadt 1, Julius Schneider 1, Fynn Nagel 2, Niklas Scheffler 2, Leon Ciudad-Benitez 4, Jörn Gebelein 3, Konstantin von Starck 4, Noah Moussa 2, Luca Schwormstede

Spielfilm im 5. Minutentakt: 2:4, 4:6, 6:9, 9:11, HZ 11:14, 13:18, 16:18, 20:22, 22:25, 25:30

Stimmen der KN vor dem Spiel:  U17 – Nordderby der Platzhirsche

Heißes Tänzchen in der Handball-Oberliga der U 17: Heute (19.30 Uhr) empfangen die Jungzebras des THW Kiel die SG Flensburg-Handewitt zum Nordderby in der Wriedt-Halle. Beide Teams trennten sich im Hinspiel 23:23 und treten ungeschlagen an, so dass ein Sieg wohl mehr als ein Fingerzeig mit Blick auf den Titel bedeuten würde.

„Wir haben einige Verletzte und Kranke zu beklagen, aber wir werden eine Mannschaft auf’s Feld schicken, die in der Lage ist, das Derby zu gewinnen“, zeigt sich THW- Trainer Tobias Bentlage nach überzeugenden Partien und einer vorbildlichen Trainingsarbeit optimistisch. „Wir hoffen auf eine volle Halle und richtig Stimmung – wir wollen eine einmalige Atmosphäre zum Spitzenspiel bieten“, so THW-Jugendkoordinator „Pitti“ Petersen, der allen Fans im THW-Trikot freien Eintritt verspricht.  #AufgehtsTHW

Nächstes Spiel: U17: Samstag / Auswärtsspiel / 17.03.2018 / 17:00 Uhr  / Sporthalle Owschlag / HG OKT vs. U17 – Endstand


Unser U18 Team hat an diesem Spieltag – Spielfrei –

Nächstes Spiel: U18:  Sonntag / Heimspiel / 18.03.2018 / 15:30 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle U18 vs. TSV Hürup 


U19 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U19: Samstag / Heimspiel / U19 vs.  Füchse Berlin Reinickendorf  – Endstand 25:34  #thwkielu19

Stimmen zum Spiel auf Facebook sowie von den Trainern:  Klasse Stimmung in der Helmut-Wriedt Halle

Achterbahnfahrt im Jugendbundesligaspiel – beide Teams zeigen klasse Nachwuchs-Leistungshandball

  • Der Favorit liegt zur Halbzeit mit 12:14 zurück.
  • Eine starke 1.Halbzeit unserer U19 gegen die Füchse aus Berlin.
  • Wir hoffen auf eine genauso starke 2.Halbzeit.
  • Am Ende reichte es doch nicht für die U19.
  • Mit 25:34 haben die Füchse das Spiel gewonnen.

Qualifikation geschafft – 2018/19  wieder Jugend-Bundesliga Handball in Kiel

Trotz der Niederlage gegen den Tabellenführer ist dem U19 Team mit nun 20:20 Punkten der sechste Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen. Die Qualifikation für die Jugendbundesliga 2018/19 ist somit geschafft. Herzlichen Glückwunsch an das Team sowie ihren Trainern. 

THW Kiel Team U19:  Jesko Usinger, Björn Lange – Leon Bruse 5, Niklas Benkendorf 4, Bjarne Duckert, Daniel Sharnikau 2, Felix Stiller, Moritz Schaefer 5, Lars Meereis 1, Sven Ehrig, Jan-Ole Martin 5, Torben Groenefeld, Justin Kaminski, Nisse Witt, Jannes Haack 3, Yannik Liedtke, Lars Jakumeit

Spielfilm im 5min Takt: 2:3, 5:6, 7:7, 9:9, 12:11, HZ 14:12, 14:14, 17:18, 19:22, 21:26, 24:31, 25:34

Stimmen vor dem Spiel aus der KN:  U19 – Hannings Jungfüchse auf Zebrajagd

Die U 19-Zebras des THW Kiel bekommen es in der A-Jugend Bundesliga am Sonnabend (16 Uhr, Wriedthalle) mit dem schwersten Gegner der Liga zu tun: Die Füchse Berlin reisen als verlustpunktfreier Tabellenführer mit ihrem wohlbekannten Trainer Bob Hanning an die Förde. Vielmehr sind die Hauptstädter bereits zugegen – ihren hochprofessionellen Status pflegend, reisten die Berliner am Freitag an. Die stabil auf Platz sechs rangierenden Zebras (Direktqualifikation für 2018/19) haben nichts zu verlieren, nachdem sie ihren Tabellenplatz mit überzeugenden Leistungen gegen direkte Konkurrenten verteidigt haben. „Wir wollen den Tabellenführer zwingen, sein volles Leistungsniveau zu zeigen“, sieht Trainer Klaus-Dieter „Pitti“ Petersen trotz der 20:36 Hinspiel-Niederlage Grund zu „Rest-Optimismus“.

Nächstes Spiel: U19: Samstag / Auswärtsspiel / 17.03.2018 / 18:00 Uhr Sporthalle Rostock / Empor Rostock vs. U19 


Unser U23 Team hat an diesem Spieltag – Spielfrei –

U23: Samstag / Heimspiel / 17.03.2018 / 17:00 Uhr / Edgar-Meschkat Halle – Altenholz / U23 vs. TSV Ellerbek


Männer 3 – News zum Spiel – Zielformulierungen: Müssen wir noch besprechen!!! Lernen, Lernen und Lernen!  Weitere Ergebnisse der Region Förde

Männer 3:  Sonntag / Heimspiel / Männer 3 vs. HSG 24109 – Endstand 33:32

Stimmen zum Spiel aus der Mannschaft: Klasse Leistung im Spitzenspiel von beiden Teams – Glückwunsch an die THW Spieler zum verdienten Sieg. Spitze sein, wenn’s drauf an- kommt! 

Spielerkader: Philip Arndt, Jan Muchewitz – Kenneth Hoffmann 2, Julian Sievertsen, Bjarne Duckert 2, Daniel Sharnikau 1, Lennard Przibytzin, Moritz Schaefer 10, Torben Groenefeld 1, Jan-Ole Martin 7, Nisse Witt 9, Jannes Haack, Yannick Liedtke 1, Danilo Voß

Spielverlauf in 5min: 2:3, 4:7, 5:12, 7:14, 10:15, HZ 13:17, 16:21, 19:24, 21:25, 24:28, 30:31, 33:32

Stimmen vor dem Spiel: Am Sonntag kommt der Tabellenführer!!! Wir möchten den Gegner zwingen sein volles Leistungsniveau abzurufen.  

Manche Menschen, Spieler, Trainer sind Planierraupen. Sie versetzen Berge, erobern Ziele und erreichen das scheinbar Unmögliche. Aber wenn keine Berge (Ziele) mehr zu besteigen (erreichen) sind, lassen diese Menschen nach. Routine, Bewahren und Erhalten sind nicht ihre Stärken. Sie brauchen Aufregung und Herausforderung, nicht die tägliche langweilige Tretmühle. In Sporthallen gibt es Athleten und Mannschaften, die an Anfang stark sind, aber vor dem Spielende müde werden. Andere halten zwar durch, brechen aber im Endspurt des Spiels oder der Saison zusammen. Wenn unsere Energie so stark schwankt, können wir nichts Großes erreichen. Wir brauchen Konzentration, Emotionen und Energie bis zum Schluss.

Es ist leichter, an die Tabellenspitze zu klettern, als auf dem Gipfel zu bleiben. Es gibt hervorragende Trainer, die Mühe haben, das Programm am Leben zu erhalten, das sie selbst initiiert haben. In einer idealen Welt wären Pioniere für den Start zuständig, und die anderen wie Eltern, Lehrer, Freunde würden sich dann um die Routine kümmern. Aber das gelingt nicht immer. Manchmal können wir uns nicht den Luxus leisten, uns nur auf jene Bereiche des Lebens zu konzentrieren, die uns wie der Handball im Team Spaß und Freude machen im Leben. Meist ist das Leben eine Mühsal und die nächsten Klausuren oder das Abitur stehen in den Startlöchern. Abenteuer bei lernen sind selten, und neue Wege gehören nicht immer zum Alltag in jeder Schule. Wir müssen an unseren Errungenschaften und Zielen des Teams beharrlich weiterarbeiten, damit sie die Zeit überdauern.

Der Befehl an die Spieler für das gemeinsame Saisonziel gilt heute noch für jeden von uns. Tut Alle sofort, was wichtig ist.
Auf in den nächsten Spieltag – kämpfen und alles geben – HIER SPIELT DIE ZUKUNFT! Natürlich auch beim lernen!!!

Sei an diesem Spieltag bereit für eine neue Ära. Beim THW Kiel gibt es nur eine Blickrichtung nach vorn!

Spitze sein, wenn’s drauf an- kommt!  #AufgehtsTHW

Nächstes Spiel:  Männer 3 / Samstag / Auswärtsspiel / 17.03.2018 / 18:45 Uhr / Sporthalle Dänischenhagen / MTV Dänischenhagen vs. Männer 3


TSV Altenholz (Kooperationsteam) – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

TSV Altenholz – Sonntag / Auswärtsspiel / Empor Rostock vs. TSV Altenholz – Endstand 26:30  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: Wölfe lassen nichts anbrennen – 30:26-Sieg in Rostock

Das war eine souveräne Leistung von unseren Jungs in Rostock. Mit einem ungefährdeten 30:26-Sieg im Gepäck ging es am Sonntagabend wieder in Richtung Altenholz. Vor dem Spiel war eine gewisse Anspannung zu spüren. Eine volle Halle und ein Gegner, der mit dem Rücken zur Wand steht, da kann so ein Spiel auch schnell, einmal in die andere Richtung laufen. Aber unsere Jungs waren von Anfang an sehr konzentriert bei der Sache und zeigten schnell wer der Herr im Hause ist. Mirko: “Ich bin sehr zufrieden mit unserem Auftritt. Auch wenn wir uns in jeder Halbzeit mal eine Schwächephase genommen haben, so haben wir doch das Spiel dominiert. Es freut mich besonders, dass auch wieder bei diesem Sieg eine starke Mannschaftsleistung der Schlüssel zum Erfolg war. Wir sind für die Gegner mittlerweile sehr schwer auszurechnen, da jeder aus meiner Mannschaft Matchwinnerqualitäten hat und jedes Wochenende sind es andere, die für die Entscheidung sorgen.“ In Rostock waren es dieses Mal Malte V.,Tom und Marcel, die aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung herausragten. Letztendlich hätte der Sieg in Rostock noch deutlicher ausfallen können, aber es spricht auch für die Moral der Rostocker, dass sie nie aufsteckten und die Niederlage im Rahmen halten wollten.

 

Wölfe Homepage

TSV Altenholz: Schröder, Landgraf – Fängler (2), Ottsen (3), Köpke (4), Klotz (0), Voigt (5), Nicolaisen (1), Abelmann-Brockmann (1), Bergemann (4), Williams (1), Diringer (5), Möller (5).

Spielverlauf: 3:3, 5:6, 7:10, 7:11, 11:13, HZ 13:15, 14:19, 16:22, 19:26, 22:28, 25:29, 26:30

Stimmen vor dem Spiel: Wölfe wollen in Rostock nachlegen!

Am Sonntag sind unsere Jungs in Rostock beim traditionsreichen HC Empor zu Gast. Der letztjährige Zweitligaabsteiger muss in dieser Saison allerdings schmerzhaft feststellen, dass man sich für Tradition nichts kaufen kann. Mit 12:28 Punkten stehen die Rostocker aktuell auf einem Abstiegsplatz und müssen befürchten, innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal in Folge abzusteigen. Allerdings sind die Leistungen der Rostocker in 2018 deutlich besser, als es der Tabellenstand vermuten lässt. Am letzten Spieltag hat dies der HSV zu spüren bekommen, als man äußerst glücklich und knapp die Rostocker mit 20:19 besiegen konnte. Deswegen warnt auch Mirko vor diesem Spiel: „Wir haben sicherlich keine Angst vor diesem Gegner, doch meine Jungs  müssen wissen, was sie erwartet. Rostock wird alles in dieses Spiel hineinwerfen, was sie haben. Es sind nicht mehr so viele Spiele, sie müssen langsam anfangen zu punkten. Ich erwarte auch eine sehr hitzige Atmosphäre in der Halle. Wir müssen von Anfang an hellwach sein und dürfen den Gegner nicht aufbauen. Wir haben gut und intensiv trainiert, alle sind heiß auf Sonntag.“ Unsere Jungs freuen sich über zahlreiche Auswärtsfahrer.

TSV Altenholz – Wir reißen was!

Kooperationsteam: Wölfe geben Lizenz-Antrag für die 2. Liga ab

Nächstes Spiel: Altenholzer Wölfe / Samstag / Heimspiel / 17.03.2018 / 19:30 Uhr / TSV Altenholz vs. HSV Hannover


So geht es weiter – Zebrastreifen 16/17/18.03.2018:

U16: Freitag / Auswärtsspiel /16.03.2018 / 19:00 Uhr / Sporthalle Nordstrand / SG Husum/Schobüll/Nordstrand vs. U16

U17: Samstag / Auswärtsspiel / 17.03.2018 / 17:00 Uhr  / Sporthalle Owschlag / HG OKT vs. U17

U23: Samstag / Heimspiel / 17.03.2018 / 17:00 Uhr / Edgar-Meschkat Halle – Altenholz / U23 vs. TSV Ellerbek
U15: Samstag / Auswärtsspiel / 17.03.2018 / 17:00 Uhr / Sporthalle Kronshagen / TSV Kronshagen vs. U15
U19: Samstag / Auswärtsspiel / 17.03.2018 / 18:00 Uhr Sporthalle Rostock / Empor Rostock vs. U19 

Männer 3: Samstag / Auswärtsspiel / 17.03.2018 / 18:45 Uhr / Sporthalle Dänischenhagen / MTV Dänischenhagen vs. Männer 3

U18:  Sonntag / Heimspiel / 18.03.2018 / 15:30 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle U18 vs. TSV Hürup 


AOK Star-Training lässt die Bälle wieder fliegen: DHB und AOK laden wieder zum Gänsehaut-Schulprojekt ein.

Der Tag kommt, an dem Tore, Sekunden und Dribblings wichtiger sind als Schulnoten. Dafür sorgen Handball-Nationalspieler, Europa- und Weltmeister im Rahmen des AOK Star-Trainings. Die frisch gebackene Handballerin des Jahres und zweimalige Champions-League-Siegerin Clara Woltering und der zweimalige Vereinsweltmeister Paul Drux haben erneut die Schirmherrschaft des Schulprojekts übernommen. Dieses Jahr steht das AOK Star-Training ganz im Zeichen der kommenden Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark.

Weiterlesen

Hol dir die Stars an deine Grundschule. Bewerbungsunterlagen findet ihr unter: Link


😆

Danke an alle Eltern, Freunde, Trainer,  usw. für die Unterstützung zum erstellen dieser Homepage. 

Euer – Team Öffentlichkeitsarbeit