Zebrastreifen 19/20/21. Januar 2018: Wir… wollen / können / werden!!!

Aufholjagd, Kempatrick, Siebenmeter – In den Zebrastreifen bekommt ihr Informationen zu den Ereignissen um die THW Teams in den Spielen vom Wochenende.

Alles über die THW Teams  U15, U16, U17, U18, U19, U23, TSV-A und die Männer 3 in den Zebrastreifen. #KielerLeidenschaftVereint – WEIL WIR HANDBALL L(I)EBEN!

Mit dem Schlusspfiff endet zwar das Spiel, nicht aber die Auseinandersetzung mit dem Geschehen – und dem Ergebnis! – der 60 Minuten auf dem Parkett. Der Trainer ist in dieser Hinsicht gleich doppelt gefordert: Nicht nur , dass er den Spielverlauf genauestens analysiert und auswerten muss, um insbesondere Konsequenzen für die kommenden Aufgaben daraus abzuleiten zu können. Zu seinen Pflichten gehört es natürlich auch, der Öffentlichkeit Rede und Antwort zu stehen und seine Sicht der Dinge kundzutun.

Ihre klaren Zielformulierungen sowie Berichte, Fotos und News findet ihr hier in den THW Kiel Zebrastreifen des Nachwuchs-Leistungshandball.

U15 – Team U15 vs. SG Flensburg-Handewitt – Endstand 28:31
U16 – SV Henstedt-Ulzburg vs. U16 – Endstand 32:27
U17 – HSG Mönkeberg/Schönkirchen vs. U17 – Endstand 20:33
U18 – TSV Kronshagen vs. U18 – Endstand 26:29
U19 – Team U19 vs. TSV Sieverstedt – Endstand 42:34
U23 – TeamU23 vs. HSG Ostsee N/G – Endstand 19:29
M 3 – Heikendorfer SV vs. Männer 3 – Endstand 31:30
TSV Altenholz – TSV A. vs. HF Springe – Endstand 33:28


News von den Spielen – #AufgehtsTHW

😆

U15 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U15 – Team U15 vs. SG Flensburg-Handewitt – Endstand 28:31  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel von Hendrik Hell und Monty Schröder: Eindrücke & Berichte aus der Halle folgen!

THW U15: Louis Krückmeyer, Corvin Troschke 2, Dominique Mannke 1, Jan-Forde Simowitsch 2, Gian Stöckli, Noah Schwenke 2, Bennett Beeker, Louis Lesniak 4, Tim Struve 6, Simon Witt 1, Kian Kühl 8, Jarik Bahr 2

Spielfilm im 5min Takt: 4:2, 6:6, 10:9, 12:10, HZ 13:13, 15:15, 20:19, 23:23, 24:27, 28:31

Vorbericht zum Spiel:  Wir… wollen / können / werden!!!

Bericht der bisherigen Saison bis zur Winterpause: Bei der U15 des THW Kiel läuft momentan alles nach Plan. Damit ist weniger die Tabellenkonstellation, sondern die individuelle Entwicklung der Spieler gemeint. Die Trainer Hendrik Hell und Monty Schröder blicken sehr zufrieden auf die vergangenen drei Monate, seit beginn der Hinrunde in der Schleswig-Holstein Liga, zurück. Besonders freut die beiden, dass sich die harte Trainingsarbeit der Jungs auszahlt und von Woche zu Woche Entwicklungsschritte zu sehen sind. Vor allem wurde während dieser Zeit sehr großen Wert auf die individuelle Angriffs- und Abwehrschulung gelegt. Zudem entspricht es der Philosophie des THW Kiel, schnell und konsequent in das Abwehr- oder Angriffsspiel umzuschalten. Auch hier gab es einen großen Fortschritt.

Den letztendlichen Ergebnissen wurde dabei keinen großen Stellenwert beigemessen. Jedoch darf erwähnt werden, dass die Spieler auch in den Wettkampfspielen ihre Qualitäten präsentierten und alle Spiele deutlich für sich entscheiden konnten. Besonders das Spiel gegen den VFL Bad Schwartau (21:34), einen der größten Konkurrenten um die Meisterschaft, wurde durch eine geschlossene Teamleistung dominiert und stellt damit eines der Highlights der Hinrunde dar.

Spieler und Trainer freuen sich nun auf die Rückrunde, in der sich voraussichtlich die drei punktbesten Teams der jeweiligen Hinrunden in einer neuen Staffel begegnen. Hier erwarten uns neue Herausforderungen, denen wir uns als Mannschaft stellen wollen. (Danke an – die THW Trainer)

😆

U16 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U16 – SV Henstedt-Ulzburg vs. U16 – Endstand 32:27   Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel von Maik Urban: „Wir konnten das Spiel lange offen gestalten und Henstedt zu einer guten Leistung zwingen. Glückwunsch an die Heimmannschaft. Auch unser Team zeigte eine gute Partie.“

THW U16: Hannes Rath 7, Jonah Urban 2, Emil Hansen 1, Thies Rannio 1, Max Wilken 10, Joshua Kubach, Finn Gnadt 2, Kevin Kölsch 4, Nick Deleske

Spielfilm im 5min Takt: 3:2, 6:6, 8:9, 11:12, HZ 15:16, 19:18, 22:22, 25:24, 28:25, 32:27

Vorbericht zum Spiel:  Wir… wollen / können / werden!!!

😆

U17 – News zum SpielZielformulierungen des Teams

U17 – HSG Mönkeberg/Schönkirchen vs. U17 – Endstand 20:33  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: U17 fährt als Sieger vom Derby in Mönkeberg nach Hause.
Eine starkes Spiel unserer Jungs, bereits zur Halbzeit lagen wir mit 16:8 in Führung.
In der zweiten Halbzeit wurde konsequent weiter gespielt und etwas fürs Torverhältnis getan.
Am Ende ging das Spiel mit 32:20 an die Jungs von Tobias Bentlage und Sebastian Zuther.

THW U17: Nico Aberti, Louis Krueckmeyer, Torge Ankermann 4, Konstantin von Starck 3, Jannis Schneider 3, Julius Schneider 1, Justin Leimann 2, Malte Gnadt 5, Fynn Nagel 3, Niklas Scheffler 2, Leon Benitez 3, Jörn Gebelein 3, Noah Moussa 4

Spielfilm im 5min Takt: 2:2, 5:6, 6:9, 7:13, HZ 8:16, 10:19, 13:22, 14:26, 18:28, 20:33

Fotos  –  Danke an Familie Nagel

Vorbericht zum Spiel:  Wir… wollen / können / werden!!!

Bericht der bisherigen Saison bis zur Winterpause: Die U17 ist nach acht Spieltagen mit 15:1-Punkten Tabellenführer der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein, gemeinsam mit der SG Flensburg-Handewitt. Nach der überragenden Vorbereitung, in der das THW-Team unter anderem den SC DHfK Leipzig und die Füchse Berlin besiegen konnte, startete die Mannschaft eher mäßig in die Saison. Spiele gegen die SG Oeversee/Jarplund, die HSG Mönkeberg-Schönkirchen und die Bramstedter TS wurden gewonnen, jedoch eher mit Kampf und Krampf, statt handballerischer Klasse. Pünktlich zum ersten Spitzenspiel gegen den VfL Bad Schwartau boten die Jungzebras um das Trainerteam Sebastian Zuther und Tobias Bentlage die beste Saisonleistung und konnten die Begegnung mit 27:22 für sich entscheiden. Direkt anschließend ging es zum nächsten Höhepunkt nach Flensburg. Leider verletzten sich vor diesem wichtigen Match mit Jörn Gebelein und Konstantin von Starck zwei Rückraumspieler und waren nicht einsetzbar. So konnte der THW mit dem 23:23-Unentschieden nicht komplett unzufrieden sein, auch wenn mit mehr Mut und Vertrauen in die eigenen Stärken ein Sieg möglich gewesen wäre. In den vergangenen Partien gegen Teams aus der unteren Tabellenregion zeigte die Mannschaft eine deutliche spielerische Weiterentwicklung, sodass Tore nun erspielt und nicht ausschließlich erkämpft wurden. Das Ziel für die Rückrunde sollte nun sein, diese Entwicklung zu bestätigen, insbesondere gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte. Wenn das Team dies umsetzen kann, ist die Meisterschaft diese Saison realistisch. (Danke an – Tobias Bentlage)

😆

U18 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U18 – TSV Kronshagen vs. U18 – Endstand 26:29   Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: Auch die U18 gewinnt ihr Derby in Kronshagen.  Mit 29:26, HZ 14:12, wurden nach der Heimniederlage vom letzten Wochenende wieder wichtige Punkte eingefahren um den Anschluss zur Tabellenspitze zu halten.

THW U18: Philipp Arndt, Björn Lange, Calin Hossu 3, Hannes Rath 1, Jonah Urban, Max Wilken 4, Lars Meereis 4, Torben Groenefeld 3, Bjarne Duckert 2, Daniel Sharnikau 7, Lars Jakumeit 5

Spielfilm im 5min Takt: 3:3, 6:6, 7:8, 10:10, 12:13, HZ 12:14, 16:17, 16:22, 19:23, 21:26, 23:27, 26:29

Fotos – Danke an Familie Jakumeit

Vorbericht zum Spiel:  Wir… wollen / können / werden!!!

😆

U19 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

THW Kiel Team U19 vs. TSV Sieverstedt – Endstand 42:34  #thwkielu19  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel von Klaus-Dieter Petersen und Jens Häusler: „Unsere Jungs müssen in der zweiten Halbzeit weiter zulegen.“ Bis zur 15 Minute waren wir noch gleich auf, danach konnten sich die Gäste aus Sieverstedt zur Halbzeitpause auf 17:19 absetzen. Heimsieg der U19 gegen Sieverstedt – Klasse 2. Halbzeit . Mit 42:34 haben unsere Jungs am Ende deutlich gewonnen. Zwei wichtige Punkte. Herzlichen Glückwunsch

THW U19: Jesko Usinger (1-20min), Björn Lange (21-60min) – Felix Stiller 1, Fabian Thal 5, Lars Meereis 2, Leon Bruse 10, Nisse Witt 5, Jannes Haack 4, Moritz Schaefer 1, Bjarne Duckert 1, Jan-Ole Martin 9, Niklas Benkendorf 2, Calin Hossu, Torben Groenefeld

Spielfilm im 5min Takt: 3:3, 7:8, 10:11, 11:13, 13:15, HZ 17:19, 21:21, 25:24, 30:27, 32:28, 36:31, 42:34

Vorbericht zum Spiel:  Wir… wollen / können / werden!!!  „Wir wollen das Schleswig Holstein-Derby unbedingt gewinnen.“ Klaus-Dieter Petersen, Trainer der THW-A-Junioren

Bericht der bisherigen Saison bis zur Winterpause: Unsere Saison startete sehr stark – das ausgegebene Ziel, mit 8:0 Punkten zu beginnen wurde von uns erreicht. Sowohl die Heimsiege gegen den 1. VfL Potsdam und TV Oyten, als auch die Auswärtserfolge in Sieverstedt und Gruppenbrügge/Bookholzberg sorgten dafür, dass wir mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen in die nächste Phase der Saison gingen. Nun hatten wir allerdings einen richtigen Brocken vor uns: Der SC Magdeburg, bis dato ebenfalls noch ungeschlagen, gastierte in unserer heimischen Helmut-Wriedt-Halle. In Bestbesetzung angereist, ließen die Magdeburger uns keine Chance, sodass wir in eigener Halle 27:41 verloren. Allerdings zeigte unsere Mannschaft am folgenden Spieltag die richtige Reaktion – trotz eines zwischenzeitlichen 5-Tore-Rückstandes steckten wir nicht auf und gewannen letztendlich noch mit 28:24 gegen den direkten Konkurrenten Eintracht Hildesheim. Daraufhin folgte nun eine Ergebniskrise unseres Teams. Nach einer unnötigen Niederlage in Bad Schwartau wurde uns gegen den HSV Hamburg und die Füchse Berlin aufgezeigt, was uns im Gegensatz zu den beiden Gegnern zu einem Top-Team fehlt. Gerade beim Spiel gegen den HSV in Altenholz, in welchem bereits in der ersten Halbzeit das Spiel entschieden war, zeigten wir eine nicht zufriedenstellende Leistung. Zwei Wochen später trafen wir erneut in Altenholz auf den nächsten Gegner: HC Empor Rostock. Da wir gegenüber dem Altenholzer Publikum einiges gutzumachen hatten und unbedingt das Spiel gewinnen wollten, gingen wir voll engagiert in die Partie und gewannen schlussendlich verdient 31:20. Für das letzte Spiel der Hinrunde mussten wir zum großen Rivalen nach Flensburg – die SG wartete! Diese Partie fand leider kein gutes Ende für uns, wir verzweifelten reihenweise am Flensburger Keeper und auch unsere Abwehr stand nicht so gut, wie sie eigentlich sollte. Bislang bestritten wir auch zwei Spiele der Rückrunde; die Matches gegen Potsdam und Gruppenbrügge/Bookholzberg gewannen wir souverän mit 10 bzw. 16 Toren Unterschied. Diesen Schwung wollen wir auch nach der Winterpause mitnehmen und den Aufwärtstrend fortsetzen, um die Rückrunde erfolgreich zu gestalten. Aktuell liegen wir mit 16:10 Punkten auf dem vierten Rang der A-Jugend Bundesliga männlich Nord, dementsprechend gehen wir selbstbewusst mit viel Leidenschaft und Ehrgeiz die weitere Saison an. (Danke an – Bjarne Duckert)

😆

U23 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U23 – Samstag, 20.01.,18:00 Uhr, Helmut-Wriedt Halle / U23 vs. HSG Ostsee N/G – Endstand 19:29  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel der KN: Handball-Oberligen: Deutliche Niederlagen für die Männer des THW II und der HSG MöSchö – Wift erkämpft Remis

Kiel. Während die Oberliga-Handballer des THW Kiel II (3.) und der HSG Mönkeberg-Schönkirchen (12.) zum Rückrundenstart ernüchternde Niederlagen kassierten, erkämpfte die SG Wift (2.) auswärts immerhin einen Punkt. Die Frauen des TSV Altenholz (8.) und der HSG Holstein Kiel/Kronshagen (4.) zitterten sich zu Heimsiegen.

Männer: THW Kiel II – HSG Ostsee N/G 19:29 (13:14)

„Die Höhe des HSG-Sieges spiegelt nicht den Spielverlauf wider. Das Ergebnis passt nicht. Wir haben leidenschaftlich gekämpft“, konstatierte THW-Coach Christian Sprenger nach der Niederlage gegen den Ligaprimus. 46 Minuten war es ein Duell auf Augenhöhe. Die Jungzebras beeindruckten in der Anfangsphase mit hoher Effektivität. Tim Wendt vernagelte mit elf Paraden das THW-Tor. Im Angriff kreuzten Lennart Gerke, Simon Seebeck und Jan Ole Martin der kompakten 6:0-Abwehr der Gäste bis zum 9:6 (12.) Knoten in die Beine. Doch langsam kam die HSG auf Touren und ging mit einem 14:13 in die Kabine. Nichts wurde sich geschenkt: Gerke verkürzte auf 18:19 (45.), dann riss beim THW der Faden. Seebecks Siebenmeter (47.) wurde gehalten, Niklas Kadenbach sah nach der dritten Zeitstrafe die Rote Karte (48.). Und die HSG zog mit einem 9:0-Lauf unaufhaltsam zum 28:18 (59.) davon.

THW U23: Tim Wendt 1, Philipp Stiller 1, Emmanuel Djobokou, Bjarne Brunckhorst, Lennart Gerke 3, Niklas Kadenbach 1, Jan-Ole Martin 2, Fabian Thal , Simon Seebeck 5, Julius Noack 6, Leon Kirschner

Spielfilm im 5min Takt: 2:2, 7:4, 9:7, 10:10, 12:11, HZ 13:14, 15:15, 17:17, 18:19, 18:20, 18:25, 19;29

Kader am Wochenende: Informationen folgen!

Vorbericht zum Spiel:  Wird der THW Kiel II erneut zum Stolperstein für die HSG Ostsee? Am Sonnabend gibt der Spitzenreiter der Handball-Oberliga seine Visitenkarte in der Helmut-Wriedt-Halle ab. Bereits in der vergangenen Saison beendeten die Jungzebras mit einem 22:19-Heimsieg alle Aufstiegsträume der HSG. Zum Rückrundenstart in der Frauen-Oberliga wollen die Krabben am Sonntag ihren Heimvorteil nutzen, um das dicke Brett des Verfolgers TSV Ellerbek erfolgreich zu bohren.

Männer: THW Kiel II – HSG Ostsee (Sbd., 18 Uhr)

Die Schützlinge von Ex-Zebra Thomas Knorr kommen jedoch nicht nur als Ligaprimus, sondern auch als frischgebackener HVSH-Pokalsieger in die Landeshauptstadt. Damit traten die Ostholsteiner die Nachfolge des THW Kiel II an. Gelingt dem Tabellenvierten aus Kiel trotzdem ein Überraschungscoup? Der THW muss am auf Ference Büchler (Aufbautraining nach Fußbruch) und Hannes Glindemann (Schulterentzündung) verzichten. Hingegen steht Keeper Leon Kirschner nach seiner Handverletzung wieder zur Verfügung. „Es ist das einfachste Spiel der Saison. Die HSG ist bereits im Rhythmus, da erwartet keiner etwas von uns“, sagt THW-Co-Trainer Patrick Mielke. Fürwahr. Doch der THW ist der HSG-Angstgegner.

Bereits im Hinspiel knüpften die Kieler der HSG beim 24:24 einen Punkt ab. „Deswegen werden die brennen. Die haben etwas gut zu machen“, glaubt THW-Trainer Christian Sprenger, den die hohe Qualität des Ostsee-Kaders beeindruckt: „Die können auf sehr hohem Niveau wechseln.“ Mit Martin Ambrosius, Jonas Engelmann, Nico Kibat und Tjark Müller tummeln sich mehrere Akteure mit einer Zebra-Vergangenheit im HSG-Team

😆

Männer 3 – Samstag, 20.01.,18:00 Uhr, Sporthalle Heikendorf / Heikendorfer SV vs. Männer 3 – Endstand 31:30 Weitere Ergebnisse der Region Förde

Männer 3 – Zielformulierungen: Müssen wir noch besprechen!!! Lernen, Lernen und Lernen!

Stimmen zum Spiel von Hendrik Hell und Klaus-Dieter Petersen: Verdienter Sieg vom Heikendorfer SV. Glückwunsch 

THW Männer 3: Darius Karampoor, Jesko Usinger, Kenneth Hoffmann, Jannes Haack 1, Felix Stiller 1, Sven Ehrig 5, Nisse Witt 4, Moritz Schaefer 6, Julian Sievertsen 2, Niklas Benkendorf, Lennard Przibytzin, Benjamin Pfaff 3, Johannes Thiesfeld 8

Spielfilm im 5min Takt: 2:3, 4:5, 6:8, 7:12, 9:12, HZ 11:14, 15:16, 18:18, 20:23, 23:27, 27:29, 31:30

Vorbericht zum Spiel:  Wir… wollen / können / werden!!!

#AufgehtsTHW

😆

TSV Altenholz (Kooperationsteam) – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

TSV Altenholz – TSV A. vs. HF Springe – Endstand 33:28  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: Mit einer starken Leistung haben unsere Jungs den Tabellendritten aus Springe besiegt. Jetzt läuft alles auf einen Zweikampf um die Meisterschaft mit dem HSV Handball hinaus. Konzentrierter und engagierter als noch in der Vorwoche in Schwerin gingen die Wölfe in die Begegnung. In der 15. Spielminute konnten wir uns das erste Mal mit drei Toren absetzen und ab dem Moment war eigentlich klar, wer die Platte als Sieger verlassen würde. Eine starke Abwehr-, Torhüterleistung und eine konsequente Chancenverwertung ließen an diesem Abend den Handballfreunden keine Chance. Immer wieder konnten wir nachlegen, wenn die Springer mal auf zwei Toren herankamen. Alles in Allem war es eine geschlossene Mannschaftsleistung und wenn unsere Jungs die weiteren Aufgaben auch so konzentriert angehen, kommt es am 09. Februar gegen den HSV Handball zum Showdown um die Meisterschaft. Außerdem feierten mit Ferris und Alex zwei Langzeitverletzte ihr Comeback.

TSV Altenholz: Schröder, Landgraf;  Ottsen 7, Klotz, Voigt 1, Nicolaisen 7, Abelmann-Brockmann 3, Firnhaber 1, Bergemann 4, Williams, Diringer 6, Möller 4

Spielverlauf: 1:0, 3:3, 6:5, 9:7, 11:8, 14:9, 15:12, 16:13 HZ 18:15, 21:19, 24:22, 26:23, 27:25, 29:25, 30:26, 31:28, 33:28

Vorbericht zum Spiel:  Wir… wollen / können / werden!!!

Bericht der bisherigen Saison bis zur Winterpause:  Mit Schwung ins neue Jahr! Heute lassen wir es noch einmal richtig krachen, bevor es am 04.01. mit der Vorbereitung zur Rückrunde losgeht. Wir wollen im zweiten Abschnitt noch einmal richtig angreifen und die erste Mannschaft der 3. Liga sein, die ihren Titel verteidigt. Gleich zu Beginn warten mit Schwerin (14.01. auswärts) und den HF Springe (20.01. Heim) zwei schwere Begegnungen, die für den weiteren Saisonverlauf sehr wichtig sind. Am Freitag, 09.02., kommt es dann in unserer Edgar-Meschkat-Halle zum direkten Vergleich gegen den HSV, den wir dann mit eurer Hilfe für uns entscheiden wollen. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2018 mit euch.

TSV Altenholz – Wir reißen was!

😆

So geht es weiter – Zebrastreifen 27/28.01.2018 und …: Wer motiviert und begeistert auf seine klaren Ziele zusteuert, der ist auch von Niederlagen nicht zu beeindrucken.

U15 – Spielfrei
U16 – Samstag / Auswärtsspiel / 27.01.2018 / 16:00 Uhr / Schulzentrum Nordstrand / SG Husum/Schobüll/Nordstrand vs. U16  – Endstand
U17 – Samstag / Heimspiel / 27.01.2018 / 14:20 Uhr / Helmut-Wriedt Halle / U17  vs. Bramstedter TS – Endstand
U18 – Samstag / Heimspiel / 27.01.2018 / 16:00 Uhr / Helmut-Wriedt Halle / U18  vs. HSG Schule./We./Re. – Endstand
U19 – Samstag / Auswärtsspiel / 27.01.2018 / 17:00 Uhr / Sporthalle Oyten / TSV Oyten vs. U19  – Endstand
U23 – Samstag / Auswärtsspiel / 27.01.2018 / 17:00 Uhr / Sporthalle Hürup / TSV Hürup vs. U23  – Endstand
TSV Altenholz – Samstag / Auswärtsspiel / 27.01.2018 / 18:00 Uhr / Sporthalle Hamburg-Barmbek / HG Hamburg-Barmbek vs. TSV A.  – Endstand
M3 – Sonntag / Heimspiel / 28.01.2018 / 17:00 Uhr / Helmut-Wriedt Halle / Männer 3  vs. Preetzer TSV 2 – Endstand
😆
U15 – Samstag / Auswärtsspiel /03.02.2018 / 14:00 Uhr / Sporthalle Bad Schwartau / VfL Bad Schwartau  vs. U15 – Endstand
U16 – Samstag / Heimspiel /03.02.2018 / 14:10 Uhr / Helmut-Wriedt Halle / U16  vs. TSV Altenholz – Endstand

Danke an alle Eltern, Freunde, Trainer,  usw. für die Unterstützung zum erstellen dieser Homepage. 

Euer – Team Öffentlichkeitsarbeit