Zebrastreifen 21/22.10.: THW Kiel Junioren – Entschlossenes und überraschendes Handeln

Alles über die THW Teams  U15, U16, U17, U18, U19, U23, TSV-A und die Männer 3 in den Zebrastreifen oder im Junioren-Journal der Saison 2017/2018.

Ihre klaren Zielformulierungen sowie Berichte, Fotos und News findet ihr hier.

  • .THW Kiel „Junioren“ Entschlossenes und überraschendes Handeln
    🙄
  • U15 – Spielfrei
    U16 – Spielfrei
    U17 – Spielfrei
    U18 – Spielfrei
    U19 – VfL Bad Schwartau vs. U19 – Endstand 29:27
    U23 – Spielfrei
    Männer 3 – Spielfrei
    TSV-A –HSV Hannover vs. TSV Altenholz – Endstand 29:29
    😆
  • Donnerstag, 26.10. / 16:00 Uhr – THW Kiel U19 vs. Israel (U19 Nationalteam)
  • Männer – geht los und wir sind gespannt auf die ersten Ergebnisse:  Die Geschichte von David und Goliath. Für Spannung ist in allen Spielen gesorgt. – David fackelte in der Geschichte nicht lange. Er tastete sich nicht erst vorsichtig ab oder erkundete zunächst dessen Stärken und Schwächen. Nein, er hatte eine einfache Strategie und die setzte er unterzögerlich um. – #AufgehtsTHW
  • Nach den Spielen vom Freitag … Niederlage im Derby gegen den VfL Bad Schwartau. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe lieferten sich ein guten Spiel in Jugend-Bundesliga. Kleinigkeiten haben das Spiel in der Schlussphase für den VfL entscheiden. Kräfte sammeln und am nächsten Samstag wieder um die nächsten 2 Punkte gegen den HSV Hamburg kämpfen. #wirsindkiel
  • Nach den Spielen vom Samstag … Unentschieden für die elf Wölfe in Hannover – TSV Altenholz weiter Tabellenführer in der 3 Liga „Staffeln Nord“
  • Donnerstag – Tag der Freundschaft in der Helmut-Wriet-Halle. THW Kiel (Team U19 und jünger) gegen die Nationalmannschaft (U19) aus Israel. Halle Handballfans sind „Herzlich Willkommen“ 

🙄

U19 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U19 – VfL Bad Schwartau vs. THW Kiel U19 – Endstand  29:27 #thwkielu19   Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: 1-15 Min: Der THW kam gut ins Spiel und es entwickelte sich ein gutes A-Jugend Spiel. Das Abwehrspiel bei unseren Jungs funktionierte und so konnte man mit 5:3 in Führung gehen. / 15-30 Min: In der Abwehr wurden Ballgewinne erzielt und leider durch technische Fehler im Tempospiel sofort an den Gegner zurück gegeben. Der VfL kam zu leichten Toren und der Spielstand wechselte hin und her. Zur Halbzeit lag der VfL mit 13:11 in Führung. / 30-45 Min: Nach einer Analyse in der Halbzeitpause konnten unsere Jungs das Zepter wieder in die Hand nehmen und die Führung wechselte erneut. Die Außenspieler wurden ins Spiel gebracht und die Angriffsaktionen wurden konsequent genutzt. 22:20 für den THW Kiel / 45:60 Min: In Unterzahl spielende Zebras mussten den erneuten Ausgleich hinnehmen und das Spiel war in der 50 Minute wieder offen. Drei verworfene Bälle im Angriffsspiel der Kieler, klasse Paraden des Schwartauer Torhüters, geduldig ausgespielte Angriffe des VfL  und das Derby kippte in Richtung der Hausherren. Herzlichen Glückwunsch an die Schwartauer Spieler und dessen Trainerteam um Martin Niersberger.

Spielerkader: Erik Schmidt, Philip Saggau, Felix Stiller 2, Fabian Thal 3, Jannis Schneider 3, Lars Meereis 4, Leon Bruse 6, Nisse Witt, Jannes Haack, Leon Ciudad Benitez, Sven Ehrig, Jan-Ole Martin 7, Niklas Benkendorf 2

Spielfilm: 0:0, 2.2, 3:5, 7:6, 8:9, 12:11, HZ 13:11, 15:14, 18:17, 20:22, 23:23, 26:25, 29:27

Fotos von Lena Petersen – Danke

Stimmen vor dem Spiel: Nächstes Großprojekt für die U-19 des THW Kiel in der A-Jugend-Bundesliga Nord: Heute Abend (20.30 Uhr, Bad Schwartau) muss der Zebra-Nachwuchs in Bad Schwartau antreten.

Als Tabellendritter reisen die Kieler, die sich bisher nur einen Ausrutscher leisteten, nach Bad Schwartau, die ihrerseits den fünften Rang innehaben, mit einer ausgeglichenen 6:6-Punkte-Bilanz aufwarten und sich jüngst gegen Aufsteiger Bookholzberg in einer recht torarmen Partie abmühten. Grund genug, selbstbewusst ins Schleswig-Holstein-Derby zu gehen: Auf die herbe Heimpleite gegen Magdeburg antworteten die Kieler vor Wochenfrist mit einer starken Aufholjagd gegen Hildesheim, in der Coach „Pitti“ Petersen sämtliche geforderten Tugenden bei seinen wiedererstarkten Jungs sah: „Das ist der Handball, den wir spielen wollen!“, so Petersen.

Die stabile und variable Abwehr soll einmal mehr der Schlüssel zum Erfolg sein, Trainingsfortschritte seien klar zu erkennen, so dass die nächsten zwei Zähler auf das Kieler Punktekonto wandern sollen. Einen Unruheherd hat Petersen in Schwartau-Goalgetter Janik Schrader ausgemacht, der rechten Angriffsseite gilt daher ein besonderes Augenmerk.

😆

TSV Altenholz (Kooperationsteam) – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

TSV-A – Auswärtsspiel – HSV Hannover vs. TSV Altenholz – Endstand  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: Die gute Nachricht vorweg: Unsere Jungs sind seit sieben Spielen ungeschlagen. Nach 60 hart umkämpften Minuten wurde ein Punkt aus der niedersächsischen Landeshauptstadt nach Altenholz entführt. In der 49. Spielminute, beim Stande von 26:22 für den HSV Hannover, wäre sicherlich jeder mit dem Punkt zufrieden gewesen. Doch in der 54. Minute führten wir mit 28:26 und so überwog am Ende bei dem einen oder anderen ein wenig die Enttäuschung ob des Punktgewinns. Ohne Kjell, Lucas, Mathis und einem angeschlagenen Tommy haben Jonas und Co. eine leidenschaftliche Partie gezeigt und der personellen Situation getrotzt. Auswärts kurz vor Schluss einen Vier-Tore-Rückstand mit einem 6:0 Lauf zu kontern, spricht schon für die Mentalität unserer Jungs. Natürlich hätte man beim 26:28 den Deckel drauf machen können, aber der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen, sie hat bravourös gekämpft. Mirko: „Der Punktgewinn fühlt sich direkt nach dem Spiel noch etwas komisch an. Ich muss aber meinen Männern ein Kompliment für die engagierte Partie machen. Wir haben alles reingeworfen, was wir hatten, nie aufgegeben. Ein Sieg wäre natürlich schöner gewesen, aber wer weiß, wozu dieser Punktgewinn am Ende noch einmal gut ist.“ Am 28.10. geht es gegen den Oranienburger HC in der Edgar-Meschkat-Halle wieder zur Sache.

Schröder, Landgraf; Fängler, Ottsen 4, Boldt 2, Voigt 5, Nicolaisen 4, Abelmann-Brockmann 5, Bergemann 2, Diringer 1, Möller 6

Spielverlauf: 1:0, 3:1, 6:4, 7:7, 8:10, 9:12, 12:12, 14:14 HZ 17:15, 19:18, 21:18, 24:21, 26:22, 26:26, 26:28, 28:29, 29:29

TSV Altenholz – Wir reißen was!

Stimmen vor dem Spiel: Am Samstag spielen unsere Jungs um 19:30 Uhr in Hannover gegen den einheimischen HSV. Mit 8:6 Punkten belegt die Mannschaft von Stephan Lux aktuell den 6. Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende gelang den Hannoveranern dabei ein überraschender Punktgewinn beim HSV Hamburg. Somit treffen also die beiden Teams aufeinander, die dem HSV Hamburg bisher Punkte abnehmen konnten. Mirko:“Hannover wird uns alles abverlangen. Vorzugsweise spielen die auch mit dem siebten Feldspieler, aber das haben wir ja schon gegen Rostock erfolgreich üben können. Meine Jungs sind super drauf. Einige plagen sich zwar mit Erkältungen rum, aber das wird uns nicht daran hindern, unser Ziel aus den Augen zu verlieren und das sind ganz klar zwei Punkte.“  Hannovers Heimbilanz ist mit zwei Siegen und jeweils einem Unentschieden bzw. Niederlage durchwachsen, da scheint etwas für unsere Wölfe zu gehen.

😆

TSV Altenholz – Wir reißen was!

Danke an alle Eltern, Freunde, Trainer,  usw. für die Unterstützung zum erstellen dieser Homepage. 

Euer – Team Öffentlichkeitsarbeit