Zebrastreifen 23/24/25. Februar: „Erfolg und Misserfolg lassen sich programmieren, denn jeder Gedanke hat die Tendenz, sich zu verwirklichen.“

Wie lauten die Aufstellungen am aktuellen Spieltag? Wer spielt bei Kiel, Schwartau, Aumühle, Mönkeberg.

Die voraussichtliche Aufstellung jeder Partie erhalten Sie bei der Übersicht vom aktuellen Spieltag, in dem Sie auf die einzelnen Spiele scrollen. Die Aufstellung unserer Teams wird geprägt von der Taktik und dem direkten Spielziel. Dem Trainer untersteht dabei die Entscheidung, zu bestimmen, mit welcher Aufstellung gespielt wird, also die Spieler auf dem Feld in der Abwehr sowie im Angriff verteilt stehen. Es gibt unzählige Varianten und die Unterschiede stecken meist im Detail.

Natürlich spielen auch die Einstellung und die Aufgabe des einzelnen Spielers eine wichtige Rolle, die weit über die zuvor genannten Bereiche hinausragen können.

Jungzebras gehen gut vorbereitet in die Spiele am Wochenende. Los geht es mit einem SH-Derby am –
Freitag 23.02.18 / U19 spielt um 19:30 gegen VfL Bad Schwartau in der HWH

Samstag 24.02.18 / U17 spielt um 14:00 auswärts beim TUS Aumühle-Wohltorf / U18 spielt um 17:00 gegen Bramstedter TS in der HWH

Sonntag 25.02.18 / U16 spielt um 15:30 auswärts beim ATSV Stockelsdorf / U23 spielt um 16:30 auswärts bei der HSG Mönkeberg/Schönkirchen / 3.Herren spielt um 15:15 beim Gettorfer TV

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg und laden herzlich zu einen Besuch in die Hallen ein. Unsere Jungs haben es verdient unterstützt zu werden.

Mit dem Schlusspfiff endet zwar das Spiel, nicht aber die Auseinandersetzung mit dem Geschehen – und dem Ergebnis! – der 60 Minuten auf dem Parkett. Der Trainer ist in dieser Hinsicht gleich doppelt gefordert: Nicht nur , dass er den Spielverlauf genauestens analysiert und auswerten muss, um insbesondere Konsequenzen für die kommenden Aufgaben daraus abzuleiten zu können. Zu seinen Pflichten gehört es natürlich auch, der Öffentlichkeit Rede und Antwort zu stehen und seine Sicht der Dinge kundzutun.

Alles über die THW Teams  U15, U16, U17, U18, U19, U23, TSV-A und die Männer 3 in den Zebrastreifen. #KielerLeidenschaftVereint – WEIL WIR HANDBALL L(I)EBEN!

U15 – Freitag / Heimspiel / U15  vs. SG Frisia 03-Leck-Süderlügum – Endstand: Das Spiel der U15 fällt leider aus.
U19 – Freitag / Heimspiel /U19 vs. VfL Bad Schwartau – Endstand 41:25

U17 – Samstag / Auswärtsspiel /  TuS Aumühle-Wohltorf vs. U17 – Endstand 20:43
U18 – Samstag / Heimspiel / U18 vs. Bramstedter TS – Endstand 17:37

M3  – Sonntag / Auswärtsspiel / Gettorfer TV vs. Männer 3 – Endstand 32:31
U16 – Sonntag / Auswärtsspiel / ATSV Stockelsdorf vs. U16 – Endstand 23:26
U23 – Sonntag / Auswärtsspiel / HSG Mönkeberg-Schönkirchen vs. U23 – Endstand 19:25

TSV Altenholz – Spielfrei


U15 – Freitag / Heimspiel / U15  vs. SG Frisia 03-Leck-Süderlügum – Endstand: Das Spiel der U15 fällt leider aus.

Nächstes Spiel: Samstag / Heimspiel /10.03.2018 / 14:10 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U15 vs.  VfL Bad Schwartau – Endstand


U16 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U16 – Sonntag / Auswärtsspiel / ATSV Stockelsdorf vs. U16 – Endstand 23:26  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel von Maik Urban: Verdienter Sieg für unser Team – Klasse Jungs

😆

Spielerkader der U16: Kay Krafzik – Hannes Rath 3, Max Wilken 5, Kevin Kölsch 3, Laurent Colditz, Dominique Mannke 4, Bennett Beeker 3, Noah Schwenke 2, Gian Stöckli, Nick Deleske

Spielfilm im 5. Minutentakt: 3:2, 4:5, 8:7, 10:9, HZ 11:13, 14:14, 16:19, 18:21, 21:24, 23:26

Stimmen vor dem Spiel:   #AufgehtsTHW

Nächstes Spiel: U16 – Freitag / Heimspiel /02.03.2018 / 18:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U16 vs. TSV Ellerau – Endstand


U17 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U17 – Samstag /  TuS Aumühle-Wohltorf vs. U17 – Endstand 20:43  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: Nach dem Spiel oder Live auf Facebook – U17 gewinnt mit 43:20 in Aumühle
Der erwartete Auswärtssieg mit einer guten Abwehrleistung. Die Gastgeber wurden immer wieder zu langen Angriffen gezwungen und so auch viele Bälle gewonnen. Im Spiel nach vorne wurden noch zu viele Bälle vergeben. Hieran wird unter der Woche noch gearbeitet.
Glückwunsch an die Jungs und gute Heimfahrt.

Spielerkader am Wochenende: Philip Saggau, Nico Alberti – Jan-Forde Simowitsch 1, Mika Pedack, Jannis Schneider 6, Justin Leimann 4, Malte Gnadt 7, Julius Schneider 5, Fynn Nagel 4, Niklas Scheffler 6, Leon Ciudad-Benitez 7, Jörn Gebelein 1, Noah Moussa, Luca Schwormstede

Spielfilm im 5. Minutentakt: 1:4, 2:8, 5:12, 7:15, HZ 8:22, 10:26, 13:30, 15:35, 19:39, 20:43

Nächstes Spiel: U17 – Samstag / Heimspiel / 03.03.2018 / 14:20 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle U17 vs. Handball SV Hamburg – Endstand


U18 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U18 – Samstag / U18 vs. Bramstedter TS – Endstand 17:37  Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel: Die Herausforderung mit dem Tabellenführer aus Bad Bramstedt war heute zu groß. Unser  junges Team mit vielen U16 Spieler zeigte will Einsatzbereitschaft und eine ordentliche Leistung. Der Sieg geht aber auch in dieser höhe verdient an die Gäste um Trainer Bernd Grewe.

THW U18: Philipp Arndt (1-30min), Kay Krafzik (31-60min) – Hannes Rath , Jonah Urban 2, Daniel Sharnikau 5, Max Wilken, Torben Groenefeld 7, Lars Jakumeit 1, Kevin Kölsch 2, Nick Deleske

Spielfilm im 5min Takt: 0:2, 2:5, 4:9, 5:12, 7:13, HZ 8:17, 8:23, 9:26, 11:29, 12:32, 14:34, 17:37

Stimmen vor dem Spiel vom Trainer Pitti: Das wird eine sehr große Herausforderung gegen den Tabellenführer aus Bad Bramstedt. Wir werden an unsere Grenzen gehen müssen um mit dem Spielerkader, der uns durch das U17 Spiel und der Grippewelle um Kiel zur Verfügung steht. Auf geht es  – „Manche Berge scheinen unüberwindlich, bis wir den ersten Schritt tun.“

Nächstes Spiel: U18 – Sonntag / Auswärtsspiel / 04.03.2018 / 17:00 Uhr / Sporthalle Preetz Preetzer TSV vs. U18 – Endstand

U19 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U19 – Freitag / Heimspiel /U19 vs. VfL Bad Schwartau – Endstand 41:25  #thwkielu19Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel von Pitti Petersen: „Klasse Leistung gegen ein junges Team aus Schwartau. Der Trent der letzten Wochen hält an und die Jungzebras zeigten eine weitere Leistungssteigerung im Derby. In den letzten 3 Spielen wollen wir nun weitere Punkte holen und mit einem positiven Gefühl die gute Saison abschließen. Dafür wird ab Montag wieder mit Spaß und Volldampf in der Halle sowie auf dem Sportplatz gearbeitet.“

Stimmen auf Facebook: Jungzebras gehen gut vorbereitet in die Spiele am Wochenende. Los geht es mit einem SH-Derby am
Freitag 23.02.18 – U19 spielt um 19:30 gegen VfL Bad Schwartau in der HWH

U19 geht mit einer 22:17 Führung in die Halbzeitpause. – Erst in den letzten Minuten konnten die Gäste etwas abgeschüttelt werden. Auf geht’s in der 2 Halbzeit

Derbysieger U19 – Mit 41:25 haben unsere Jungs am Ende deutlich gegen Schwartau gewonnen. Glückwunsch an das Team, weiter so in den nächsten Spielen.

Stimmen in der KN: U19 – THW-U 19 spielt sich in einen Rausch

Krachender Sieg und Balsam für die nach einer Niederlagenserie gebeutelten Seelen des THW Kiel: Am 19. Spieltag der Handball-A-Jugend-Bundesliga Nord gewannen die Kieler ihr Heimspiel gegen den VfL Bad Schwartau deutlich mit 41:25 (21:17).

Die Kieler begannen mit einer offensiv ausgerichteten Abwehr und einem bärenstarken Jesko Usinger im Tor, ließen dem Gegner von Beginn an kaum Entfaltungsmöglichkeiten und zwangen VfL-Coach Martin Nirsberger beim frühen 0:3-Rückstand (4.) bereits zum Time-Out. Es blieb jedoch dabei, dass die Gastgeber dem Spiel ihren Stempel aufdrückten und die Schwartauer nie richtig ins Spiel kommen ließen. Die Kieler glänzten mit ihrer ersten und zweiten Welle nach Ballgewinnen aus der hellwachen Abwehr heraus und überzeugten mit gut strukturiertem und konzentriertem Spielaufbau im Positionsangriff.

Den Schwartauern fehlte der Spielwitz, sie fanden keine Lösungen gegen die variable und flexible Kieler Defensivreihe, die sowohl in der 6:0- als auch in der 5:1-Formation felsenfest stand. Die Kieler hatten sich in die Köpfe ihres Gegners und in einen eigenen Rausch gespielt. Nach Wiederanpfiff gelang den Gästen praktisch nichts mehr – lediglich acht Tore ließ das Keeper-Duo Usinger/Lange noch zu, vorne zeigte die junge 2000-er Perspektiv-Angriffsreihe um Benkendorf, Schäfer und Meereis Handball auf höchstem Niveau. Und auch U17-Nachwuchskraft Leon Ciudad Benitez überzeugte am Kreis und im Abwehrzentrum und entlockte THW-Coach Klaus Dieter „Pitti“ Petersen nach dem Schlusspfiff ein Kollektivlob: „Tolle Arbeit der Jungs und toll zu sehen, wie sie sich die harte Arbeit auszahlt. Wir wollen mit einem positiven Gefühl die Saison beenden.“

THW Kiel Team U19: Usinger (1-45min), Lange (46-60min)– Felix Stiller 2, Leon Bruse 6, Niklas Benkendorf 9, Bjarne Duckert, Moritz Schaefer 7, Jannis Schneider 2, Lars Meereis 1, Jan-Ole Martin 11, Justin Kaminski 1, Leon Ciudad-Benitez 2

Spielfilm im 5min Takt: 4:2, 6:5, 9:7, 12:11, 17.15, HZ 22:17, 23:18, 28:18, 30:20, 33:21, 36:24, 41:25

Stimmen der KN vor dem Spiel: U19 – Wiedererstarkte Jungzebras vor „kleinem Derby“

Nach vier Auswärtspartien in Folge laden die U 19-Zebras des THW Kiel am 19. Spieltag der A-Jugend-Bundesliga Nord zum zweiten Heimspiel des Handballjahres 2018: Der achtplatzierte VfL Bad Schwartau ist heute Abend (19.30, HWH) zu Gast bei den Kielern (6., 18:18 Punkte), die zuletzt trotz der Niederlagen-Serie eine ansteigende Formkurve verzeichnen.

Gegen den hoch favorisierten HSV zeigten sich die Jungzebras vor Wochenfrist wiedererstarkt und spielfreudig, boten dem Gegner auf höchstem Niveau Paroli und verloren nur knapp. Gegen die Schwartauer soll die positive Energie und das getankte Selbstvertrauen zu zwei Zählern verhelfen. Das Hinspiel ging allerdings zu Gunsten der Gäste (28:24) aus, seinerzeit bekamen die Kieler vor allem die rechte Seite mit einem starken Janik Schrader (elf Tore) nicht in den Griff und mussten nach erfolgreichem Saisonstart die erste schmerzhafte Niederlage hinnehmen.

„Das soll uns nicht wieder passieren. Wir müssen und wollen erneut an die Leistungsgrenze gehen und die zwei Zähler in Kiel behalten“, so Trainer Klaus-Dieter „Pitti“ Petersen, der sich auf das „kleine Derby“ freut und auf zahlreiche Publikumsunterstützung setzt. Es sind alle Spieler an Bord.

Nächstes Spiel: Samstag / Heimspiel /10.03.2018 / 16:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U19 vs.  Füchse Berlin Reinickendorf – Endstand


Männer 3 – News zum Spiel – Zielformulierungen: Müssen wir noch besprechen!!! Lernen, Lernen und Lernen!  Weitere Ergebnisse der Region Förde

M3  – Sonntag / Auswärtsspiel / Gettorfer TV vs. Männer 3 – Endstand 32:31

Stimmen zum Spiel aus der Mannschaft: Wir haben bei der 25:20 Führung (43min) vergessen den Sack zuzumachen. Gettorf kam wieder zurück und hat das Spiel dann verdient gewonnen.

Spielerkader: Darius Karampoor (1-60min), Jan Muchewitz – Kenneth Hoffmann 2, Julian Sievertsen 6, Moritz Schaefer 7, Lennard Przibytzin 1, Lars Meereis 3, Torben Groenefeld 7, Danilo Voß 1, Johannes Thiesfeld 4

Spielverlauf in 5min: 4:3, 6:6, 8:9, 10:10, 11:13, HZ 13:15, 16:19, 20:25, 24:26, 28:27, 32:31

Stimmen der SHZ vor dem Spiel: Handball-Kreisoberliga Förde, Männer: MTV Dänischenhagen will nach Niederlage gegen Vorletzten zurück in die Erfolgsspur – Gettorfer TV gegen THW Kiel III

Gettorfer TV – THW Kiel III   So., 15.15 Uhr

In der Hinrunde war der THW die mit Abstand beste Mannschaft der Liga. Das musste auch der GTV erfahren, als es nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte im zweiten Durchgang nur noch zu sechs eigenen Toren reichte. „Mittlerweile ist der THW aber auch eine kleine Überraschungstüte“, weiß GTV-Trainer Steffen Augspach. „Je nachdem wie die A-Jugend spielt, verändert sich das Aufgebot. Wir werden uns also überraschen lassen.“ Am Dienstag konnte Augspach mit seinem Team jedoch nicht trainieren, da die Halle für eine Schulveranstaltung gesperrt war. Brian Lübker fehlte zudem auch am Donnerstag mit einer Grippe und Gerrit Herforth wird beim Spiel entscheiden, ob seine Wade einen Einsatz zulässt. „Es wäre immens wichtig, wenn beide dabei wären“, sagt Augspach, der trotz der positiven Entwicklung der vergangenen Spiele gegen den THW keine ganz großen Erwartungen hat. „Bei uns muss eigentlich alles passen, damit wir den THW Kiel III ein wenig ärgern können. Somit wäre ich mit einer disziplinierten Abwehrleistung zufrieden. Ich rechne nicht mit einem torreichen Spiel.“

Nächstes Spiel: Männer 3 – Samstag / Heimspiel / 03.03.2018 / 16:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / Männer 3 vs. Suchsdorfer SV– Endstand


U23 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

U23 – Sonntag / Auswärtsspiel / HSG Mönkeberg-Schönkirchen vs. U23 – Endstand 19:25 Weitere Ergebnisse

Stimmen zum Spiel der KN: U23 – Zebras machen im Derby weniger Fehler

Am 19. Spieltag der Oberliga HH/SH feierten die Handballer des potenziellen Vizemeisters SG Wift ihren 15. Saisonsieg. Pech, dass Top-Favorit und Spitzenreiter HSG Ostsee noch häufiger gewinnt. Im Derby blieb Aufsteiger HSG Mönkeberg-Schönkirchen gegen den THW Kiel II unterm Strich chancenlos. Kreisrivale Preetzer TSV verlor zum sechsten Mal in Serie.

HSG MöSchö – THW Kiel II 19:25 (13:14)

Fast 200 Zuschauer sahen kein hochklassiges, aber ein umkämpftes Prestigeduell, in dem es 13 Zeitstrafen (6/7) plus Rote Karte für Julius Noack (THW, 52., dritte Hinausstellung) sowie 13 Siebenmeter (6/7) gab. Bis zum Pausenpfiff hielten die Mönkeberger gut mit. Keeper Tim Nohns avancierte zum starken Rückhalt. Morten Dahmke setzte im Angriff Akzente oder traf selbst. Allerdings ließen sich die Kieler nie aus der Ruhe bringen. Torhüter Leon Kirchner, zur Pause für den ebenfalls guten Tim Wendt eingewechselt, kassierte nur sechs Gegentreffer. Unterm Strich machte der kleine THW-Kader weniger Fehler. „Für uns war es sehr wichtig, hier heute zu gewinnen“, sagte THW-Chefcoach Christian Sprenger und schwärmte von einer Herde ohne Schwachstelle. MöSchö-Trainerkollege Hauke Scharff gratulierte fair: „Wir wollten eigentlich länger mithalten als nur 30 Minuten, haben uns trotzdem Mut geholt für die nächste, noch wichtigere Heimpartie am Sonntag gegen den TSV Ellerbek.“

THW U23: Tim Wendt, Leon Kirchner – Philipp Stiller 2, Emmanuel Djobokou, Bjarne Brunckhorst, Lennart Gerke 1, Niklas Kadenbach 1, Simon Seebeck 11, Daniel Sharnikau,  Jan-Ole Martin 3, Finn Hoffmann 1, Jannes Brünger, Julius Noack 6

Spielfilm im 5min Takt: 2:1, 4:2, 7:6, 9:9, 11:11, HZ 13:14, 15:15, 15:18, 17:22, 18:24, 19:25

Stimmen der KN vor dem Spiel: U23 – THW II in Mönkeberg – Das Derby-Klassentreffen

Nach dem Derby ist vor dem Derby: Nach dem souveränen 30:15-Heimsieg gegen den Preetzer TSV steht für den THW Kiel II in der Handball-Oberliga am Sonntag (16.30 Uhr) das nächste Nachbarschaftsduell bei der HSG Mönkberg-Schönkirchen an. Die Jungzebras wollen nicht nur ihre blütenweiße Derbyweste wahren, sondern auch ihre Position im ersten Tabellendrittel festigen.

Im Hinspiel zerlegten die Kieler den Aufsteiger beim 32:16-Heimsieg nach allen Regeln der Handballkunst in seine Einzelteile. „Das sollte schnell aus den Köpfen. In Mönkeberg wird das ein ganz anderes Spiel. Die kommen über die Emotionen, das müssen wir unterbinden“, fordert THW-Co-Trainer Patrick Mielke. Es ist wie ein Klassentreffen: Viele HSG-Spieler wie Morten Dahmke, Jan Eckert und die Schroedter-Brüder Bendix und Paul trugen einst den Zebra-Dress. Zudem steht mit Philipp Schulte ein Linkshänder in den Mönkeberger Reihen, der höheren Ansprüchen genügt. „Die haben eine weitaus höhere Qualität als es ihr Tabellenplatz ausdrückt“, warnt Mielke vor dem Oberliga-14. vom Ostufer.

Der THW muss beim Aufsteiger weiterhin auf Ference Büchler (Fußbruch) und Hannes Glindemann (Schulterentzündung) verzichten. Dafür kehrt Linkshänder Julius Noack nach seiner auskurierten Grippe ins Team zurück. Außerdem sollen die spielfreien A-Junioren Jan Ole Martin und Daniel Sharnikau die U 23 des THW verstärken. „Rufen wir unsere normale Leistung ab, bestimmen wir Ergebnis und Spielverlauf“, sagt Mielke.

Nächstes Spiel: U23 – Samstag / Heimspiel / 03.03.2018 / 20:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U23 vs. SG Hamburg-Nord Endstand


So geht es weiter – Zebrastreifen 02/03/04.03.2018 und …: „Manche Berge scheinen unüberwindlich, bis wir den ersten Schritt tun.“

U16 – Freitag / Heimspiel /02.03.2018 / 18:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U16 vs. TSV Ellerau – Endstand

😆

U17 – Samstag / Heimspiel / 03.03.2018 / 14:20 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle U17 vs. Handball SV Hamburg – Endstand
Männer 3 – Samstag / Heimspiel / 03.03.2018 / 16:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / Männer 3 vs. Suchsdorfer SV– Endstand
U23 – Samstag / Heimspiel / 03.03.2018 / 20:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U23 vs. SG Hamburg-Nord Endstand

TSV Altenholz – Samstag / Heimspiel / 03.03.2018 / 19:30 Uhr / Edgar-Meschkat-Halle / TSV Altenholz vs. TSV Burgdorf 2 – Endstand

😆

U18 – Sonntag / Auswärtsspiel / 04.03.2018 / 17:00 Uhr / Sporthalle Preetz Preetzer TSV vs. U18 – Endstand


So geht es weiter – Zebrastreifen 10/11.03.2018: „Wenn wir keine Fehler machen, heisst das, dass wir nicht genug neue Dinge ausprobieren.“

U15: Samstag / Heimspiel /10.03.2018 / 14:10 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U15 vs.  VfL Bad Schwartau
U19: Samstag / Heimspiel /10.03.2018 / 16:00 Uhr / Helmut-Wriedt-Halle / U19 vs.  Füchse Berlin Reinickendorf 

Danke an alle Eltern, Freunde, Trainer,  usw. für die Unterstützung zum erstellen dieser Homepage.