Zebrastreifen 23/24.09. – Ein verschworener Haufen

Alle THW Teams sind nun in die Saison gestartet – U15, U16, U17, U18, U19, U23, TSV-A und die Männer 3

Ihre klaren Zielformulierungen sowie Berichte, Fotos und News findet ihr hier in den Zebrastreifen.

  • Ein verschworener Haufen im THW Leistungsbereich
    U15 Heimspiel – U15 vs. MTV Herzhorn – Endstand: 37:18  😆 
    U16 Auswärtsspiel – HSG Eiderharde vs. U16 Endstand: 19:26
    U17 Heimspiel – U17 vs. Mönkeberg-Schönkirchen Endstand: 20:15
    U18 Auswärtsspiel – HSG Schülp/Wester./Rends. Vs. U18 – Endstand: 26:26
    U19 Auswärtsspiel – TSV Sieverstedt vs. U19 Endstand: 28:31  🙄 
    U23 Heimspiel – U23 vs. TSV Hürup 18:00 Uhr – Endstand: 25:27
    Männer 3 Heimspiel – Männer 3 vs. Heikendorf SV Endstand: 26:21
    TSV-A  Auswärtsspiel – HSV Hamburg vs. TSV A.  – Endstand: 29:30  😆
    .
  • Männer!!! – geht los und wir sind gespannt auf die ersten Ergebnisse / Klasse Auftakt ins Wochenende der Wölfe / Erster Sieg  #AufgehtsTHW
    .
  • Nach den Spielen vom Samstag hat nur unsere U 23 im Spiel gegen Hürup mit 25:27 verloren. Viele Entscheidungen gegen unsere Jungs und am Ende Pech im Abschluss haben leider zur Heimniederlage geführt.
    Bereits am Nachmittsg konnte sich unsere U15 mit einem deutlichen Heimsieg mit 37:18 gegen den MTV Herzhorn erzielen.
    Auswärts waren die U18 und 19 gefordert.
    Die U19 konnte sich mit 31:28 in Sieverstedt durchsetzen. Der dritte Sieg im dritten Spiel, weiter so ????????
    Unsere Jungs der U18 waren bei Schülp / Westerönfeld zu Gast und konnten einen Zähler mit nach Hause nehmen. Zur Halbzeit lagen wir mit 14:13 hinten, konnten in der 2. Halbzeit schnell in Führung gegen und auch ausbauen. Leider reichte es am Ende nicht zum Sieg und das Spiel endete 26:26.Morgen spielen die u17 um 12:10 zu Hause gegen Mö/Schö und die U16 auswärts gegen Eider Harde.
    .
  • Drei siegreiche Spiele am Sonntag – Klasse Leistungen und Glückwunsch an alle BeteiligtenMänner 3 mit ersten Sieg in die Saison gestartet – Philipp Arndt mit starker Leistung, U17 siegt im Kieler Ost- Westufer – Derby mit 20:15 gegen Mönkeberg/ Schönkirchen. U16 auch im ersten Auswärtsspiel erfolgreich.
  • 😆
Christian Sprenger

Beim ersten Heimspiel des U23 Teams nicht dabei.

U23 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

Samstag, 23.09. – Heimspiel – U23 vs. TSV Hürup – Endstand: 25:27   Weitere Ergebnisse

Leider haben wir trotz einer kämpferischen Leistung 25:27 verloren. Viele Entscheidungen gegen unsere Jungs und am Ende Pech im Abschluss haben leider zur Heimniederlage geführt.

SPRENGER AM SONNTAG IN KIELCE AN DER SEITENLINIE 

Der THW Kiel wird sein Auswärtsspiel in der VELUX EHF Champions League am Sonntag bei PGE Vive Kielce ohne seinen Trainer Alfred Gislason bestreiten müssen:

Der 58-jährige Isländer wurde am Freitag vom Wirbelsäulen-Spezialisten Dr. Philipp Lübke erfolgreich an der Bandscheibe operiert. – Weiterlesen – 

Hürup tanzte, die Jungzebras schüttelten ob einiger Schiedsrichterentscheidungen den Kopf. Die überhasteten Kieler Würfe der Anfangsphase nutzte der TSV Hürup zu einer schnellen 6:2-Führung (8.). Doch der THW, der in Vertretung von Christian Sprenger durch Mannhard Bech und Patrick Mielke gecoacht wurde, stabilisierte sich, als auf eine 6:0-Abwehr umgestellt wurde. Mit Beginn der zweiten Halbzeit folgte die Aufholjagd. Angeführt von Hannes Glindemann, der acht seiner zehn Treffer nach dem Seitenwechsel erzielte. Beim 17:18 (41.) war der THW in Schlagdistanz, doch drei Zeitstrafen binnen drei Minuten bremsten den Zebra-Express. Trotzdem lag die U23 kurz vor dem Ende mit 25:24 (55.) in Front, ehe eine fünfminütige Torflaute folgte. „Mein Team konnte sich für den Kampf nicht belohnen. Das ist schade“, haderte Mielke mit der knappen Heimniederlage.

Stimmen vor dem Spiel – Nachwuchskoordinator vor dem  U23 Spiel: Verletzungsbedingte Ausfälle im Vorfeld, Christian mit der Bundesliga in Kielce und zeitgleiches Spiel des U19 Teams in Sieverstedt. Diese Herausforderung nehmen wir an, werden zu einem verschworene Haufen und setzen unsere Mannschaftsziele durch. Durch unser handballerisches Vermögen, die Begeisterung im Team, unsere körperliche Verfassung und Teamfähigkeit werden wir gegen Hürup genauso wie bei der HSG Ostsee an unsere Leistungsgrenzen gehen. Dann schauen wir einmal wer das Spiel für sich entscheiden kann. 

Spieler: Tim Wendt, Jesko Usinger, Philipp Stiller, Emmanuel Djobokou, Bjarne Brunckhorst, Lennart Gerke 2, Niklas Kadenbach 2, Hannes Glindemann 10, Benny Pfaff, Ference Büchner 2, Simon Seebeck 6, Julius Noack 3, Kenneth Hoffmann

Spielfilm: 1:3, 4.7, 5:9, 7:10, 10:12, HZ 11:14, 13:16, 17:18, 18:21, 20:23, 25:24, 25:27

Danke an Lena Petersen für die Fotos  😆

U19 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

Samstag, 23.09. – Auswärtsspiel – TSV Sieverstedt vs. U19   –  Endstand: 28:31   #thwkielu19   Weitere Ergebnisse

Wir konnten uns mit 31:28 in Sieverstedt durchsetzen.

Der dritte Sieg im dritten Spiel, weiter so

Persönliche Ziele aus dem U19 Team:

meine beste Leistung abrufen, nie aufgeben, aus Fehlern lernen

Wie kann ich meine Ziele erreichen?

professionelle Vorbereitung, 100 Prozent Einsatz in jedem Training, Konsequenz und Disziplin

Die letzte Instanz beim Spiel in Sieverstedt – TW: Erik Schmidt, Björn Lange

Spieler: Felix Stiller 2, Leon Bruse 11, Fabian Thal 1, Calin Hossu, Moritz Schaefer 7, Jannis Schneider 3, Jannes Haack 1, Jan-Ole Martin 4, Lars Meereis 1, Justin Kaminski 1, Yannik Liedtke

Spielfilm: 3:4, 4:7, 6:9, 8:11, 9:14, HZ 14:18, 16:20, 18:23, 19:27, 23:28, 27:29, 28:31

Bilder aus der Halle in Sieverstedt – Danke an Sven Bruse

U18 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

Samstag, 23.09. – Auswärtsspiel – HSG Schülp/Wester./Rends. Vs. U18 –  Endstand: 26:26    Weitere Ergebnisse

Mit ein bisschen mehr Erfahrung und Cleverness wären auch 2 Punkte verdient gewesen. Unsere junge Mannschaft zeigt in der Oberliga weiterhin gute Leitungen und fährt verdient den dritten Punkt im zweiten Spiel ein.

Das nächste Heimspiel findet am 30.09.2017 gegen das sehr gute Team der HFF Munkbrarup statt. Unsere Jungs freuen sie über viel Unterstützung auf der Tribüne gegen eines der „Top“ Teams in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

Stimmen vor dem Spiel:  Wir freuen uns auf die nächste Herausforderung bei der HSG Schülp/Wester./Rendsburg. Unser junges Team um die Trainer Tobias Bentlage und Felix Mielenhaus wird sich zerreißen und an der Aufgabe wachsen.

Spieler: Philipp Arndt, Philip Saggau, Mika Pedack 2, Fynn Nagel 6, Noah Moussa 2, Luca Schwormstede, Jörn Gebelein 3, Justin van der Sluis 1, Bjarne Duckert 4, Daniel Sharnikau 1, Sven Ehrig 4, Torben Groenefeld 3

Spielfilm: 2:1, 6:2, 8:6, 10:9, 13:10, HZ 14:13, 14:16, 14:19, 19:22, 25:25, 26:26

Team U18 ist in weiß /schwarz/weiß nun auch Auswärts erfolgreich.  🙄

U17 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

Sonntag, 24.09. – Heimspiel – U17 vs. Mönkeberg-Schönkirchen – Endstand:    Weitere Ergebnisse

U17 siegt im Kieler Ost- Westufer – Derby mit 20:15 gegen Mönkeberg/ Schönkirchen
Bis zum 2:2 lagen die Mannschaften gleich auf. Beim THW kamen dann wieder zu schnelle Abschlüsse und Fehlwürfe hinzu. Die Gäste spielten ihre Angriffe lange und erfolgreich aus und gingen 4:6 in Führung. Im Angriffsspiel vom THW lief es nicht. Auch sichere Chancen wurden vergeben. Über das ganze Spiel gesehen waren es 30 technische Fehler und Fehlwürfe.
In der 19. Minute nahm unser Trainer eine Auszeit und rüttelte die Jungs wach. Innerhalb von 2,5 Minuten wurde das Ergebnis auf 8:6 gedreht. Der zwei Tore Vorsprung wurde bis zur Halbzeit mit 10:8 gehalten.
In der zweiten Hälfte konnte der Vorsprung auch durch gute Paraden von Philip, unter anderem 2 gehaltene 7m, ausgebaut werden.
Am Ende ging das Derby mit 20:15 an das Westufer der Kieler Förde.
Weiter geht es für die U17, hoffentlich mit einer deutlichen Leistungssteigerung, am Samstag in Bad Bramstedt.

Stimme vom Trainer zum U17-Spiel: „Derzeit klafft eine große Lücke zwischen Trainings- und Wettkampfleistung. Insbesondere im Offensivbereich müssen wir nun an unserer mentalen Stärke arbeiten, um in den nächsten Spielen mit mehr Vertrauen in unsere Fähigkeiten aufzutreten. Den Mut haben, klare Entscheidungen zu treffen und diese mit Konsequenz durchzuziehen – bewusst mit dem Risiko, Fehler zu machen.“

Tor: Saggau, Alberti, Pedack 4, von Starck 2, Jannis Schneider 6, Leimann 1, Gnadt 1, Schneider, Nagel, Scheffler, Gebelein 2, Moussa 2, Benitez 2

Stimmen vor dem Spiel: Es wartet noch viel Arbeit auf die Mannschaft des Trainerteams Tobias Bentlage und Sebastian Zuther, um am nächsten Wochenende im ersten Heimspiel gegen die HSG Mönkeberg/Schönkirchen eine überzeugende Leistung zu zeigen.

Bilder vom Spiel U17 vs. Mönkeberg-Schönkirchen – Danke an Familie Nagel

U16 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

Sonntag, 24.09. – Auswärtsspiel – HSG Eiderharde vs. U16  Endstand: 19:26   Weitere Ergebnisse

U16 gegen HSG Eiderherde: Heute sicheres auftreten gegen eine gute Mannschaft der HSG. Anfänglich ein vorsichtiges Abtasten beider Teams in den Abwehrformationen.  Ab der zweiten Hälfte spielten wir eine offensive 3:2:1 Formation in der Luca Schwormstede immer wieder zwischen den Halbspielern fungiert und den Gegner so zu langen Pässen zwingt. Durch antizipatives, aktives Abwehrverhalten der Außenspieler konnten wir so viele Ballgewinne erzielen und über unser  Tempospiel leichte Tore werfen. Im Angriff konnte Luca aus dem Rückraum oft erfolgreich abschliessen sowie Tim Struve auf der Rückraum Mitte Position sorgte für viel Bewegung. Die entstandenen Lücken konnten wir so gezielt angreifen und die gegnerische Abwehrformation knacken. Ab Montag werden wir an der Geduld in Stoß/Rückstoß Bewegungen arbeiten um noch konsequenter und disziplinierter zu agieren.  😆

Marko – Danke für Eindrücke aus der Partie HSG Eiderharde vs. THW Kiel U16

U15 – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

Samstag, 23.09. – Heimspiel – U15 vs. MTV Herzhorn – Endstand: 37:18   Weitere Ergebnisse

Klasse Leistung unseres Teams U15. Glückwunsch zum zweiten Sieg.

U15 gg MTV Herzhorn: Erstes Heimspiel der U15 und alle Spieler brannten auf die nächsten 2 Punkte. Doch in der ersten Halbzeit taten wir uns schwer, uns vom Gegner absetzen zu können. Schlechtes Umschaltverhalten ins Tempospiel und fehlende Absprachen in unserer Abwehr ließen Herzhorn bis zum Halbzeitpfiff in Schlagdistanz (13:11) bleiben.
In der zweiten Halbzeit agierten wir dann viel offensiver und auch wacher, spielten miteinander eine gut funktionierende und laute Abwehr, die uns viele einfache Tore aus dem Tempospiel heraus ermöglichte. Die Jungzebras der U15 drehten bis zur letzten Spielminute auf und bewiesen, dass sie schnellen und konsequenten Handball spielen und leben. So war für Herzhorn in der zweiten Halbzeit mit 7 Treffern nicht mehr viel zu holen und die U15 baute ihren Vorsprung bis zum Schluss immer weiter auf 37:18 aus.

Stimmen vor dem Spiel:  Wir laden dabei jeden handballbegeisterten Zuschauer zu einem attraktiven und sehenswerten Spiel ein.

Eure U15   #AufgehtsTHW

– Danke an die Gruppe der Eltern für die Unterstützung –

Männer 3 – News zum Spiel – Zielformulierungen: Müssen wir noch besprechen!!! Lernen, Lernen und Lernen!

Sonntag, 24.09. – Heimspiel – Männer 3 vs. Heikendorf SV Endstand: 26:21

Erstes Spiel unserer jungen Männer 3 Mannschaft mit vielen höhen und tiefen in 60min. Die Bewährungsprobe im Männerbereich war für viele unserer jungen Nachwuchszebras ein neues Kapitel in ihrer Handballkarriere. In einem sportlich sehr fairen Spiel zeigten beide Teams Handball mit vielen technischen Leckerbissen. Wir hatten insgesamt den etwas breiteren Kader und konnten so das Spiel auch für uns Entscheiden und den ersten Sieg einfahren. Eine sehr gute Leistung zeigte U18 Torwart Philipp Arndt im Tor und hatte einen entscheidenden Anteil am Sieg der Zebras. Ab Dienstag wird sich auf das erste Auswärtsspiel in Preetz vorbereitet.

Philipp Arndt (1-20min / 30-60min), Jan Muchewitz (21-30min), Julian Sievertsen 2, Felix Stiller 2, Sven Ehrig 2, Kenneth Hoffmann 2, Benjamin Pfaff 5, Bjarne Duckert, Daniel Sharnikau, Jan-Ole Martin 4, Calin Hossu 7, Torben Groenefeld 2

Spielfilm: 2:1, 4:3, 8:4, 9:6, 11:8, HZ 14:11, 16:14, 18:17, 20:19, 23:20, 24:21, 26:21

TSV Altenholz (Kooperationsteam) – News zum Spiel – Zielformulierungen des Teams

Freitag, 22.09. – Auswärtsspiel – HSV Hamburg vs. TSV Altenholz  – Endstand: 29:30     Weitere Ergebnisse

Nach der Schlusssirene brachen alle Dämme. Jubelnd hüpften unsere Jungs über das Feld und feierten mit den mitgereisten Fans den Sieg beim bis dato verlustpunktfreien HSV Hamburg. Seit über zwei Jahren hatten die Hamburger in ihrem Wohnzimmer nicht mehr verloren – bis unsere Wölfe kamen. Grundstein für diesen Erfolg war die leidenschaftliche Deckungsarbeit, gepaart mit einer guten Torhüterleistung abwechselnd von Fynn und Tom. Unsere beiden Keeper werden immer mehr zu einem gut funktionierenden Team im Team. Konzentriert starteten Mathis und Co in die Begegnung. Angriffe wurden konzentriert und schnell abgeschlossen, der HSV biss sich immer mehr die Zähne an unserer Abwehr aus. In der 23. Spielminute führten wir schon mit 14:8, gaben aber den schönen Vorsprung durch überhastete Angriffe bis zur Pause ab und gingen schließlich mit 15:12 in die Pause. Die zweiten dreißig Minuten hatten es in sich. Den besseren Start erwischten wieder wir. Mit zunehmender Spieldauer kamen aber die Hamburger, angetrieben von fast 3.000 lautstarken Fans, immer näher heran. In der 49. Minute führten die Hanseaten plötzlich 25:24. Doch Jonas, zweimal Kjell und Malte AB drehten die Begegnung wieder zu unseren Gunsten. Der HSV hatte mit dem letzten Angriff noch die Möglichkeit ein Tor zu erzielen, scheiterte aber an unserer Abwehrmauer. Mirko: „Ich bin megastolz auf meine Jungs. Wir haben als Mannschaft großartig jeder für jeden gekämpft. Wir wussten, dass wir eine Chance haben, wenn wir Hamburg ins gebundene Spiel bekommen. Dieses Spiel werden meine Jungs nicht so schnell vergessen, es ist ein absolutes Highlight in der Alsterdorfer Sporthalle zu gewinnen.“ Am Ende steht ein verdienter Sieg. Ab Montag wird sich wieder auf das nächste Heimspiel gegen Potsdam vorbereitet.

Schröder, Landgraf, Fängler, Ottsen 5, Köpke 6, Wegner 4, Boldt 2, Voigt, Nicolaisen 3, Abelmann-Brockmann 2, Firnhaber, Bergemann 1, Diringer 3, Möller 4

Spielverlauf: 2:1, 2:3, 3:5, 6:7, 7:9, 8:12, 8:14, 12:15 HZ 13:17, 16:18, 19:20, 22:22, 24:24, 25:24, 25:27, 27:30, 29:30

TSV Altenholz – Wir reißen was!

Danke an alle Eltern, Freunde, Trainer,  usw. für die Unterstützung zum erstellen dieser Homepage. 

 

Euer – Team Öffentlichkeitsarbeit